Arbeitssicherheit

Erfolgreiches Gütesiegel-Re-Audit „Sicher mit System“ für die Deutag Nord

Die Deutag Nord ist eine Zweigniederlassung der Basalt-Actien-Gesellschaft und betreibt im Norddeutschen Raum an vielen Standorten Asphaltmischanlagen. Nach der erfolgreichen Einführung des Gütesiegels für den Arbeits- und Gesundheitsschutz hat eine stetige Verbesserung stattgefunden, was wurde durch die erfolgreiche Re-Auditierung bestätigt. Stichprobenartig wurden im Frühjahr und Sommer dieses Jahres in der Verwaltung in Hannover sowie an den Standorten Bodenwerder, Rohden, Frotheim, Uelzen, Scharnhorst und Hambostel die Dokumentation sowie die Sicherheitsstandarts überprüft. Das Re-Audit betreute Wolfgang Pohl von der BG RCI, seine Empfehlungen konnten kurzfristig für die gesamte Niederlassung umgesetzt werden.

Parallel zu der Deutag Nord sind auch deren Beteiligungen erfolgreich re-auditiert worden. Auf den Standorten der H+W Mischwerke in Willinghusen, des KAM Köhlbrand Asphaltmischwerks sowie des Asphaltmischwerks Oyle herrschen die gleichen Sicherheitsstandards, sodass auch hier das Gütesiegel für drei weitere Jahre vergeben werden konnte. „Der Weg ist das Ziel“ – unter diesem Leitmotto soll in der Deutag Nord und den Beteiligungen kontinuierlich der Arbeits- und Gesundheitsschutz verbessert werden. Am 1. November 2016 wurden in Hannover die Urkunden durch Wolfgang Pohl überreicht.

Wolfgang Pohl, BG RCI

Gruppenbild von fünf Männern; vier von ihnen halten jeweils eine Urkunde
Übergabe am 1. November 2016 mit (von links) Wolfgang Pohl, (BG RCI), Frank Becker (Niederlassungsleiter Deutag Nord), Hans-Jürgen Tödter (Sicherheitsfachkraft), Frank Stephan (Geschäftsführung H+W), Holger Bremer (Geschäftsführung KAM).
 
Weitere Informationen