Technik

CRH investiert in Betonfertigteilproduktion

Prefaco, Teil der Unternehmensgruppe CRH Structural Concrete Belgium, zählt mit seinem breiten Produktportfolio zu den großen Betonfertigteilherstellern auf dem belgischen Markt. An insgesamt vier Produktionsstandorten werden vorgespannte Elementdecken, Doppel- und Massivwände, konstruktive Betonfertigteile und Kalksandsteinziegel hergestellt. Aufgrund des Booms, den die Betonfertigteilbauweise seit einigen Jahren in den Benelux-Ländern erfährt, entschloss sich Prefaco zu einer Modernisierung der Palettenumlaufanlage am Standort Wieze (Lebbeke) in Ostflandern. „Unser Leitrechner war veraltet, der Umlauf war nicht automatisiert, die Absteller mussten manuell platziert werden. All dies hatte Auswirkungen auf die Qualität der Produkte – wir mussten investieren, um den hohen Qualitätsanforderungen gerecht zu werden“, erklärt Jean Pierre Van Renterghem, Projektleiter bei Prefaco.

Automations-Paket

Mithilfe eines „Automations-Pakets“, bestehend aus einem Schalungs- und Entschalroboter Form Master, des Kombinationssystems Infinity Line und des Leitsystems ebos konnten diese Ziele erreicht werden. „Dank Infinity Line haben unsere Elemente nun perfekte Außenkanten – gleichzeitig konnten wir den Einsatz von Polystyrol-Füllelementen drastisch reduzieren“, zeigt sich Van Renterghem zufrieden. Auch die Einsparungen seien beträchtlich, so der Projektleiter.

Schalungs- und Entschalroboter
Bei CRH wurde ein Automations-Paket in die Fertigung integriert.
 
Weitere Informationen