DaimlerChrysler: Breites Angebot für die Bauwirtschaft

Mit drei Transporterbaureihen, drei Lastwagenbaureihen sowie künftig drei Unimog-Baureihen bietet DaimlerChrysler das breiteste Fahrzeugspektrum für das Bauhaupt und -nebengewerbe an.

Im Mittelpunkt des Fahrzeugsangebotes für den Bausektor steht das Lkw-Programm mit den drei Fahrzeugbaureihen Atego, Axor und Actros. Abgerundet wird das Angebot von Fahrzeugen für die Bau- und Energiewirtschaft durch die vielseitig einsetzbaren Unimogs.

Das breit angelegte Programm des Mercedes-Benz Atego beinhaltet Lkw von 7,5 t bis 16 t Gesamtgewicht. Der Atego ist lieferbar als Drei-Seiten-Kipper, als Allradkipper, als Absetzkipper oder auch als Kipper mit Kran. Seine Vier- und Sechszylinder-Motoren decken ein Leistungsspektrum ab, das bis 210 kW reicht.

Optisch und technisch eng an den Actros angelehnt, bildet der Axor als Spezialist für den nutzlastoptimierten Baustelleneinsatz mit hohem Straßenanteil das Bindeglied zwischen dem Atego und dem Actros. Neben zwei- und dreiachsigen luftgefederten Sattelzugmaschinen (4x2 und 6x2) fahren schwere Solowagen als Zwei-, Drei- und Vierachser mit 18 bis 32 t zulässigem Gesamtgewicht. Mit Hilfe des Baukasten-Systems von Mercedes-Benz ist damit eine in sich geschlossene Familie schwerer Lkw unterhalb des Actros mit starkem Fokus vor allem auf den Bauverkehr entstanden.

Der Actros wird als Baufahrzeug mit 18 bis 41 t technisch zulässigem Gesamtgewicht angeboten. Die Kipper, Allradkipper, Betonmischer, Sattelzugmaschinen und Sonderfahrgestelle gibt es als zwei-, drei- und vierachsige Fahrzeuge in neun Leistungsklassen von 235 bis 440 kW. Mit Einführung der Blue-Tec-4-Abgasreinigung kommt eine achte Leistungsklasse hinzu. Zudem erhöhen sich einige Leistungs- und Drehmomentwerte.

Die erste auf dem Markt angebotene Schwerlastzugmaschine mit Euro-5-Dieseltechnolgie ist der Actros SLT Blue-Tec 5. Auf Basis des Actros 2655 LS 6x4, einem luftgefederten Dreiachser mit zwei angetriebenen Hinterachsen, hat DaimlerChrysler die Schwerlastzugmaschine Actros SLT entwickelt. Durch den Anbau einer ebenfalls luftgefederten Vorlaufachse entsteht die vierachsige (8x4/4) Zugmaschine, in deren Namen das SLT für „Schwerlast-Transporter“ steht. Diese Schwerlastzugmaschine kann 120 t ziehen, andere Versionen des SLT sind geeignet, ein Lastzuggesamtgewicht bis zu 250 t zu befördern. 

www.daimlerchrysler.com

Halle B4, Stand 200

Der neue Unimog U 20 mit 7,5 bis 8,5 t Gesamtgewicht
Der neue Unimog U 20 mit 7,5 bis 8,5 t Gesamtgewicht
Der Actros wird als Baufahrzeug von 18 bis 41 Tonnen angeboten
Der Actros wird als Baufahrzeug von 18 bis 41 Tonnen angeboten