HSB 3000 von Hausherr System-Bohrtechnik

Hausherr stellt die HSB 3000 vor. Die immer größer werdende Nachfrage verdankt dieses neueste Imlochhammer-Bohrgerät unter anderem seiner Leistungsstärke, leichter Handhabung und Wartung, sowie ihrer flexiblen Einsatzmöglichkeit.

Darüber hinaus besitzt die HSB 3000 standardmäßig viele Komponenten (wie z.B.Drehkranz auf stabilem Pendelfahrwerk mit 400 mm-3-Steg-Raupenketten, Sohlebohreinrichtung , Kabine mit ROPS , FOPS II , Schall - (< 75 dB(A)) und Staubisoliert etc.), die mit Recht in Kombination als einzigartig auf der Welt bezeichnet werden können.

Insbesondere der Wachstumsmarkt China setzt in Zukunft wieder auf die bekannt robusten und langlebigen Bohrgeräte „Made in Germany“. Mehrere Geräte sind bereits vorbestellt und man erwartet weitere Zusagen in naher Zukunft.

Hausherr verzichtet weitgehend auf die Verwendung von elektronischen hochempfindlichen Komponenten , da sie im Steinbruchbetrieb sehr anfällig reagieren und Fehlfunktionen vom Kunden nicht direkt behoben werden können und somit teures Fachpersonal hinzugezogen werden muß.

Da bei Hausherr-Geräten immer auf Langlebigkeit und Robustheit gesetzt wurde , ist man in der Lage selbst 10 bis 15 Jahre alte Bohrgeräte durch eine Generalüberholung soweit wieder herzustellen , daß sie die gleiche Lebensdauer, technisch verbessert , noch einmal problemlos meistern und somit eine teurere Neuanschaffung vermeiden. 

www.hausherr.com

Freigelände F 11 – 1113/6

Erstmals wird auf der HSB 3000 der 2-stufige Hochdruckkompressor vorgestellt
Erstmals wird auf der HSB 3000 der 2-stufige Hochdruckkompressor vorgestellt