Lafarge Roofing: Wachstumskurs wird als eigenständiges Unternehmen fortgesetzt

Am 28. Februar 2007 wurde die Veräußerung des Mehrheitsanteils von Lafarge Roofing an PAI Partners vollzogen. Die französische Private-Equity-Gesellschaft hält einen Anteil von 65 Prozent an dem führenden weltweiten Hersteller von Dachsystemen. Lafarge wird an dem neuen Unternehmen einen Anteil von 35 Prozent halten. Nach dem Wechsel der Gesellschafter will Lafarge Roofing seinen weltweiten Wachstumskurs unverändert fortsetzen.

Jean-Christophe Barbant, Vorsitzender der Geschäftsführung von Lafarge Roofing, betont, dass sich die Umsätze und Ergebnisse in 2006 entscheidend gebessert haben. „Der Turnaround ist in vollem Gange“, so Brabant, „Mit unserer neuen, schlanken Struktur werden wir uns nun noch konzentrierter unseren Kunden widmen können.“ Lafarge Roofing erwartet einen Nettoumsatz von 1,6 Milliarden Euro.

www.lafarge.de