Ronnie Leten wird neuer Konzernchef von Atlas Copco

Ronnie Leten wird zum 1. Juni 2009 neuer Vorstandsvorsitzender des schwedischen Maschinenbaukonzerns Atlas Copco AB. Das teilte die deutsche Atlas Copco Holding in Essen mit. Leten übernimmt die Position von Gunnar Brock, der nach sieben erfolgreichen Jahren den Konzern auf eigenen Wunsch verlässt.

Der Belgier Leten leitet derzeit – seit 2006 – den Konzernbereich Kompressortechnik. Zuvor war der studierte Wirtschaftswissenschaftler seit 1985 in verschiedenen Funktionen für diesen Konzernbereich tätig: in den Abteilungen IT, Logistik, Einkauf, Distribution und Fertigung. 1999 übernahm Leten die Leitung des Geschäftsbereiches Airtec, ab 2001 leitete er den Bereich Industrial Air.

Atlas Copco ist ein weltweit tätiger, 1873 gegründeter Maschinenbaukonzern mit Hauptsitz in Stockholm. 2007 erwirtschafteten die drei Konzernbereiche Industrietechnik, Kompressortechnik, Bau- und Bergbautechnik mit knapp 33000 Mitarbeitern rund 63,4 Milliarden schwedische Kronen (6,7 Milliarden Euro). Die Gruppe produziert und vermarktet Kompressoren und Generatoren, Bau- und Bergbauausrüstungen, Industriewerkzeuge, Montagesysteme sowie passende Dienstleistungen.

In Deutschland ist der Konzern seit 1952 vertreten. 2007 waren unter dem Dach der deutschen Holding zwölf Gesellschaften vereint, darunter vier produzierende Werke, sieben Vertriebsgesellschaften und ein Engineeringzentrum für Schraubsysteme. Die über 1900 Beschäftigten erzielten einen Umsatz von 735 Millionen Euro.

www.atlascopco.de

Ronnie Leten
Ronnie Leten