Vorschau auf Heft 3/09

Transportbeton: Herstellen, transportieren, fördern

Mehr als die Hälfte des in Deutschland verarbeiteten Zementes wird von Transportbetonwerken abgenommen. Der Frischbeton wird mit Fahrmischern zur Baustelle transportiert und im Zusammenspiel mit Betonpumpen oder Autobetonpumpen mit Verteilermast zu den Einbaustellen gefördert. Für eine wirtschaftliche Abwicklung der einzelnen Arbeitsvorgänge ist es unverzichtbar, das Mischen, das Transportieren, das Fördern und das Einbauen des Betons möglichst reibungslos abwickeln zu können. An Fahrmischer und Betonpumpen werden daher hohe Anforderungen im Hinblick auf Zuverlässigkeit, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit gestellt. Das Schwerpunktthema befasst sich mit dem derzeitigen Stand der Technik und stellt Neuentwicklungen und Einsatzerfahrungen vor.

Auto-Betonpumpe

Wägen, Messen, Dosieren von Baustoffen

Heute verlangt der Markt nach hochwertigen Produkten, die die in Bauvorschriften und Normen festgelegten Anforderungen in jeder Beziehung erfüllen. Diese können nur dann wirtschaftlich produziert werden, wenn moderne Dosier- und Mischsysteme eingesetzt werden. Dabei kommt einer konstanten Produktqualität und vollständigen Dokumentation der Produktzusammensetzungen eine große Bedeutung zu. Anforderungen, die nur durch eine innovative und zuverlässige Mess-, Regel- und Dosiertechnik zu erfüllen sind.

Waage im Fahrzeug