ITT: Neue zweistufige Flygt Pumpe 2660 ST

ITT Water & Wastewater präsentiert auf der Bauma 2010 mit der 2660 ST erstmals eine zweistufige Flygt Pumpe der Baureihe 2600. Die 2660 ST, mit einer Nennleistung von 10 kW, findet vielseitige Anwendung in den Bereichen Bau und Bergbau.

Die neue 2660 ST basiert in der Konstruktion auf der Baureihe 2600. Die leckagefreie Dichtung „Activ Seal“ sorgt für seltenere Ölwechsel und damit für längere Wartungsintervalle. Das erhöht zusätzlich die Standzeiten auf Baustellen, im Bergbau, in Steinbrüchen und anderen anspruchsvollen Einsatzorten.

Die zweistufige Flygt Pumpe bietet ein einzigartiges, von ITT entwickeltes hydraulisches System: den so genannten Dura-Spin. Hier werden über Spiralnuten und mit Hilfe kleiner Schaufelräder die abrasiven Feststoffe nach außen transportiert. Dieses System schützt effektiv den Laufradspalt vor schleißenden Partikeln und garantiert damit einen dauerhaft hohen Wirkungsgrad im Vergleich zu herkömmlichen Hydrauliken.

Das patentierte Spin-Out System beinhaltet eine besondere Gestaltung der Dichtungskammer. Feststoffe werden über eine Spiralnut weggefördert, um die Gleitringdichtung und den Ölgehäuseboden vor Ablagerungen und Verschleiß zu schützen. Die einzigartige Plug-In-Dichtung bietet doppelten Schutz: Zwei in einer einfach zu wechselnden Dichtungspatrone integrierte Gleitringdichungseinheiten verhindern das Eindringen von Flüssigkeiten in den Motorraum und vereinfachen den Service.

Die Inspektion der Pumpe wird durch die außenliegende Öl- und Inspektionsschraube stark vereinfacht. Die Inspektionskammer selbst liegt vor dem Motorraum, um natürliches Leckage-Wasser aufzufangen, bevor es in den Statorraum und die Kugellager gelangt. Zur schnellen und einfachen Laufradjustierung und damit zur dauerhaften Sicherstellung der optimalen Pumpenleistung ist ebenfalls nur eine Justierschraube nötig.

www.ittwww.de

Halle A6, Stand 427/524