Zeppelin übernimmt Teile der Fendt Fördertechnik GmbH

Mit Wirkung vom 1. Dezember 2009 wurden die Aktivitäten der zur AGCO gehörenden Fendt Fördertechnik GmbH, ehemaliger Exklusivhändler für Flurförderzeuge der Marke Nissan, mit Sitz in Kempten, eingestellt. Der Geschäftsbereich Gabelstapler der Zeppelin Baumaschinen GmbH übernimmt Teile des Unternehmens (Serviceverträge, Ersatzteile und einige Mitarbeiter) und integriert ehemalige Händler der Fendt Fördertechnik in die bestehende Zeppelin Händlerorganisation.

Mit der Teilübernahme der Fendt Fördertechnik trägt Zeppelin der gemein-sam mit Hyster verfolgten Strategie „Mehr Stapler für Deutschland“ und dem damit verbundenen Ausbau der Aktivitäten im Bereich Gabelstapler Rechnung. Hyster hat in den letzten Jahren durch die Entwicklung neuer Gegengewichts- sowie Elektro-Stapler seine Produktpalette massiv verstärkt und wird im nächsten Jahr mit der Einführung neuer Geräte diesen Prozess weiter fortführen.

So hat Zeppelin beispielsweise die Möglichkeit, unmittelbar seine Produkt-palette durch eine Übernahme des fahrerlosen Staplersystems ANS von Siemens und Fendt, das auf der Logimat 2009 mit dem Innovationspreis ausgezeichnet wurde, auszubauen. Zusätzliches Know-how entsteht auch in den Bereichen Produktmanagement, ET und Serviceschulung. Dabei profitieren Stapler-Kunden nicht nur vom Ausbau des Leistungsspektrums von Zeppelin, sondern auch von dem Angebot, bei den neuen Vertriebsstandorten alle Dienstleistungen von Europas größter Vertriebs- und Serviceorganisation der Baubranche in Anspruch nehmen zu können.

www.zeppelin.de

Freigelände F7, Stand 703/3

Fördertechnik
Hyster wird im nächsten Jahr mit der Einführung weiterer Geräte seine Position ausbauen.