Unternehmensführung

Saint-Gobain prämiert drei Start-ups

Saint-Gobain, nach eigenen Angaben weltweit führender Anbieter auf den Märkten des Wohnens und Arbeitens, hat im Rahmen seines dritten Innovationswettbewerbs Start-ups ausgezeichnet, die  in den Bereichen Wohn-/ Nichtwohnbau, Energie und Umwelt herausragende innovative Lösungen anbieten.

Während der Messe BAU in München stellten sich die neun Endrundenteilnehmer in einem Speed-Dating am Messestand einer Jury, die von Pierre-André de Chalendar, Präsident und Generaldirektor von Saint-Gobain, geleitet wurde.

Die aus führenden Saint-Gobain-Managern und internen Experten auf den Gebieten Wohn-/Nichtwohnbau, Energie und Umwelt bestehende Jury bestimmte die drei Gewinner des Wettbewerbs, wobei die Qualität und Originalität der Projekte ausschlaggebend waren:

Die Trovotech GmbH ging als Sieger aus dem Wettbewerb hervor und erhielt ein Preisgeld von 25.000 Euro.

Die crystalsol GmbH und SOLEÏS Technologie erhielten jeweils ein Preisgeld von 10.000 Euro.

Die Gewinner werden zusammen mit Nova External Venturing, einer Abteilung von Saint-Gobain, die strategische Partnerschaften zwischen Saint-Gobain und Start-ups in die Wege leitet, an der Gründung einer Partnerschaft mit der Unternehmensgruppe arbeiten.

Die Kooperation kann technologischer (gemeinsame Entwicklung, Lizenzvertrag) oder geschäftlicher Natur sein (Integration in ein System, Produktions- oder Vertriebsvereinbarung). Sie bietet eine reelle Möglichkeit, die Weiterentwicklung und das Wachstum dieser Start-up-Unternehmen zu fördern.

Weitere Informationen zu den Gewinnern

Die Trovotech GmbH - ein im Jahr 2000 gegründetes deutsches Start-up-Unternehmen – produziert Glaspartikel mittels eines innovativen Hochtemperatur-Extrusionsprozesses.

Die Trovopowder genannten Glaspartikel verfügen über eine physikalisch modifizierte und chemisch hoch aktive Oberfläche und können als neue kostengünstige Additive in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden, etwa um katalytische Effekte in Kunststoffen zu erreichen.

Die crystalsol GmbH - ein 2008 gegründetes österreichisches Start-up-Unternehmen – entwickelt eine innovative Form flexibler Photovoltaikmodule für Anwendungen in der Gebäudeintegration. Die Technologie bietet mehrere Vorteile: vielseitige Anwendungen wie flexible, transparente, farbige, in Größe und Form angepasste Module sowie Kostenvorteile von 50 bis 60 Prozent gegenüber heutigen durchschnittlichen Herstellungskosten.

SOLEÏS Technologie - ein im Jahr 2009 gegründetes französisches Start-up-Unternehmen – bietet innovative Lösungen für Solarpotenzialanalysen an. SOLEÏS kann das Solarpotenzial eines bestimmten Ortes sowie die Effizienz und den Ertrag einer Photovoltaikanlage berechnen und in weniger als 15 Minuten einen technischen und finanziellen Bericht erstellen.

Die Mitarbeiter der ausgezeichneten Start-ups in München.
Die Mitarbeiter der ausgezeichneten Start-ups in München.
 
Weitere Informationen

Compagnie de Saint-Gobain
Zweigniederlassung Deutschland

T +49 241 516-2503

www.saint-gobain.de