Technik

Grenzstandmessgeräte für besondere Einsätze

Das Rotationsprinzip zur Grenzstanderfassung in Schüttgütern hat sich seit vielen Jahrzehnten bewährt. Dass es auch unter extremen Bedingungen zuverlässig arbeitet, zeigt die Firma UWT Level Control am Beispiel in der Holzvergasung.

Drehflügelmelder sind seit langem dafür bekannt, dass sie wegen ihres einfachen Funktionsprinzips in vielen Anwendungen der Schüttgutindustrie auch „einfach“ eingesetzt werden können. Beim Rotationsprinzip wird ein drehender Flügel, der auf einer Welle über einen Motor angetrieben wird, durch den Kontakt mit dem Schüttgut in seiner Rotation blockiert. Das Drehmoment wird über eine spezielle Mechanik als Schaltkontakt an die Elektronik weitergegeben und von einer übergeordneten Steuerung ausgewertet. Unter dem Motto „Simply Working“ werden bei UWT aber auch Drehflügelmelder entwickelt, welche unter extremen Bedingungen zuverlässig den Füllstand detektieren. Nachfolgend wird der Einsatz der Rotonivo 6000 Serie in einem Pyroforce Doppelfeuervergasungsreaktor beschrieben.

Die Pyroforce Energietechnologie AG in Emmenbrücke/Luzern hat in den vergangenen 15 Jahren ein Verfahren zur Holzverstromung basierend auf der Festbettvergasung entwickelt.

Die dezentrale Erzeugung von Strom und Wärme in einer ganzjährig nutzbaren Größenordnung waren Ziel der Entwicklung, daneben eine hohe technische Verfügbarkeit, die Reduktion von Rest- und Abfallstoffen sowie Betriebsmitteln, der sichere Betrieb für Mensch und Umwelt und nicht zuletzt hohe Gesamtwirkungsgrade. Die ersten Anlagen mit insgesamt zwölf Reaktoren sind installiert worden. Der Lieferumfang erstreckt sich von der Vergasungsanlage bis hin zum thermochemischen Vergasungssystem mit Holzaufbereitung, Lagerung, Förderung, Vergasung und Verstromung im Wärmeverbund (KWK-Anlagen). Die Leistungsgrößen reichen von 0,6 bis 3,6 Megawatt,

Reaktorvollmelder.
Reaktorleermelder Rotonivo 6000.
Reaktorvollmelder (oben) und Reaktorleermelder Rotonivo 6000.

Hohe Prozesssicherheit

Das Herzstück der Vergasung ist ein Doppelfeuervergasungsreaktor, in dem Hackschnitzel verkokst werden. Der Reaktor ist immer bis zur Schleuse mit Hackschnitzel gefüllt. Die Zuführung wird über einen UWT Drehflügelmelder Rotonivo 6000 geregelt. Dieser Vollmelder ist schräg von oben im Reaktor eingebaut. Liegen am Messflügel keine Hackschnitzel an, wird zeitgesteuert über eine Zuführschnecke aus dem darüberliegenden Vorlagebehälter Hackschnitzel nachgeführt. Bei Erreichen der Sonde wird die Schnecke gestoppt. Im oberen Bereich des Reaktors herrschen Temperaturen von bis zu 600 Grad Celsius. Die hohe Temperatur und die auskondensierenden  Kohlenwasserstoffverbindungen wie Teer sind die kritischen Faktoren, die die Funktion des Sensors beeinflussen. Der Drehflügelmelder wurde dafür mit entsprechenden Hochtemperaturlagern und -dichtungen sowie einem höheren Drehmoment ausgestattet, damit die Teeranhaftungen den Ausleger nicht blockieren.

Im unteren Bereich des Reaktors befindet sich Asche, darüber Holzkohle und im oberen Teil Hackschnitzel. Die Asche wird über eine Schnecke aus dem Reaktor abtransportiert. Der Ascheaustrag wird ebenso über einen Drehflügelmelder gesteuert. Auch in der Bereitstellung der Hackschnitzel und in der Gasreinigung (Filter) sind Drehflügelmelder von UWT im Einsatz.

Der Doppelfeuer-Vergasungsreaktor.
Der Doppelfeuer-Vergasungsreaktor.
Der Rotonivo 6000.
Der Rotonivo 6000.
 
Weitere Informationen

uwt-Logo

UWT GmbH

Level Control

T +49 83157123-68

martha.gohn@uwt.de

www.uwt.de