Industrienachrichten

Lafarge mit Umsatzsteigerung

Lafarge-Flaggen

Die Lafarge Gruppe schloss das Jahr 2011 mit einem Umsatz von 15,3 Milliarden Euro ab.  Positive Signale gab es im vierten Quartal. Hier konnte das Unternehmen den Umsatz um fünf Prozent  und das Betriebsergebnis um drei Prozent erhöhen. Die Verantwortlichen blicken deshalb trotz der Unsicherheiten in Bezug auf die wirtschaftliche und politische Lage in den Hauptabsatzmärkten mit Zuversicht auf das Jahr 2012. Lafarge rechnet mit einem Anstieg der Zementnachfrage in seinen Märkten zwischen ein und vier Prozent. Die Schwellenländer bleiben weiterhin ein wichtiger Wachstumsmotor. Hier profitiert Lafarge von seiner guten geographischen Aufstellung.

Das Unternehmen investierte in 2011 insgesamt 1,2 Milliarden Euro. Für 2012 sind Investitionen bis zu 800 Millionen Euro geplant.  Lafarge wird in diesem Jahr eine neue Organisationsstruktur auf Länderbasis umsetzen.

Damit sollen Wachstum, Innovation und Effizienzsteigerung beschleunigt werden. „Nach Verkauf der Gipsaktivitäten und Reorganisation der Managementstrukturen wird sich die Gruppe auf die Kerngeschäfte Zement, Zuschlagstoffe und Beton konzentrieren“, sagte Bruno Lafont, Chairman und CEO von Lafarge.

 
Weitere Informationen

lafarge-Logo