Termine

Asphaltanwendungen in der Praxis

Der Deutsche Asphaltverband (DAV)  setzt im April seine Informationsveranstaltungsreihe für Hersteller, Ingenieurbüros, Kommunen und Gemeinden fort. Wie schon bei den vorangegangenen Staffeln stehen die Vorträge unter dem Motto „Asphaltanwendungen in der Praxis“. Ziel ist es, praktische Tipps für die Planung und die Ausführung von Asphaltarbeiten zu geben. Die für die Teilnehmer kostenlosen Tagungen finden im Frühjahr in München (8.4.), Hofheim/Taunus (22.4.) und Hannover (25.4.) statt.

Eine gute Infrastruktur ist der Garant für unseren Wohlstand. Straßen aus Asphalt leisten hier einen wichtigen Beitrag. Sie sind dauerhafte Bauwerke, die bei richtiger Planung, Konzeption, Ausführung und Erhaltung dem Verkehr über viele Jahre standhalten. Wie aber kann die Dauerhaftigkeit von Verkehrsflächen gewährleistet werden und welche Auswirkungen hat das Allgemeine Rundschreiben 11/2012 des Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) auf den kommunalen Straßenbau? Diesen Fragen geht der Vortrag „Dauerhaftigkeit von Asphalt – Neue Entwicklungen“ nach.

Bitumen

Besondere Bedeutung kommt im As­phalt dem Bindemittel Bitumen zu. Aber was ist Bitumen eigentlich genau? Für dieses Thema hat sich der DAV die Unterstützung der Arbeitsgemeinschaft der Bitumen-Industrie (ARBIT) gesichert. Ziel des ARBIT-Vortrages ist es, einen Überblick über die Vielseitigkeit des Bindemittels zu geben und das Prinzip einfacher und komplexer Bindemittel verständlich zu erläutern. Dabei sollen aber auch aktuelle Fragen, wie beispielsweise Prüfverfahren für Bitumen im Fokus stehen. Welche Randbedingungen müssen hierfür erfüllt werden und wo liegen die Grenzen der Prüfungen?

Nähere Informationen zu den Veranstaltungen des DAV im Herbst sowie zu den einzelnen Referenten gibt es im Internet unter www.asphaltberatung.de in der Rubrik Termine. Die kostenfreie Anmeldung ist hier auch möglich.

 
Weitere Informationen

asphalt-Logo