Technik

Flexibles Sieben mit Backers

Die Firma Backers legt großen Wert auf die Weiterentwicklung ihrer Siebmaschinen. Besonderes Augenmerk wurde nun auf das raupenmobile Zwei-Fraktionen Sternsieb 2-ta und die Sieb- und Mischmaschine 3-mtbc gelegt. Die Drei-Fraktionen Sternsiebe sieben in drei verschiedene Körnungen. Aber auch für die Bodenstabilisierung durch Einmischung von Kalk, Zement, Asche oder andere pulverförmigen Stoffe und zur Herstellung von Flüssigboden ist das Sternsieb 3-mtbc bzw. 3-mtac geeignet. Dann wird mit einem Kalkbehälter anstelle des zweiten Siebdecks gearbeitet.

Das Sternsieb 2-ta, der sogenannte „Pipeline Padder“, ist eine raupenmobile Siebmaschine, welche in zwei Fraktionen absiebt. Das feine Material, welches wieder auf und um das Rohr verfüllt wird, wird seitlich von der Maschine ausgetragen. Bei einer Körnung von 20 mm liegt der Durchsatz bei bis zu 200 t/h, bei  15 mm bei bis zu 150 t/h. Neben dem Rohrleitungsbau kann das Sternsieb 2-ta für steinige Lehm – und Tonböden sowie für Bauschutt oder organische Materialien wie Kompost, Hackschnitzel eingesetzt werden. Dank der Höhenverstellung lässt sich die Anlage mit einem Gewicht von 18 Tonnen gut mit Tiefladern transportieren.

Das Sternsieb 3-mtb(c) kann sieben und auch mischen. Es siebt Schüttgut, Boden, Biomasse in drei Fraktionen. Mittels Gitterrost kann eine vierte Fraktion gewonnen werden. Dank der kombinierten Rad-Raupen-Ausführung kann das gesiebte Material auch in Mieten abgelegt werden.

In der Version 3-mtbc (Sieben und Mischen) kann die mobile Siebmaschine zudem als Sternsieb- und Mischmaschine genutzt werden. Hierzu wird das zweite, feine Siebdeck mittels Schnellkupplungssystem innerhalb kürzester Zeit durch einen Mischbehälter ausgetauscht. Im Anschluss wird dem aufgelockerten Boden ein Bindemittel (etwa Kalk, Zement) zugemischt. Durch Wiegeeinrichtungen und Vorabsiebung kann das Bindemittel  exakt zugeführt und eingemischt werden. Die Leistung liegt dabei bei mehr als 100 t/h, in der Regel wesentlich höher. Im Falle der Beimischung von Asche kann zum Einen der Boden stabilisiert werden, zum Anderen kann die aus der Verbrennung stammende Asche eingearbeitet und auf der Deponie als Abdeckung genutzt werden.

Zur Herstellung von Flüssigboden kann die Sternsieb- und Mischmaschine dosiert Wasser zugeben. Meistens wird hierzu das Wasser zusammen mit dem Mischgut in einen Fahrmischer gefüllt. Die Endvermischung geschieht im Fahrmischer, welcher das Produkt  „Flüssigboden“ chargenweise zum Einsatzort fährt.

Die feinste Körnung, die Sternsiebe von Backers sieben können, ist fünf Millimeter. Bei dieser Absiebung wird das Premium-System von Backers angewandt.

Sternsieb
Der Sternsieb 2-ta passt genau auf einen Tieflader.
 
Weitere Informationen

www.backers.de

Freigelände F9, Stand N920/1