Technik

Wasa Woodplast komplettiert das Sortiment

Neben den bereits seit über 22 Jahren bekannten und bewährten Vollkunststoffplatten mit Glasfaserverstärkung Wasa Uniplast Ultra erleben die Besucher des Messestands der in Hessen und Thüringen ansässigen Wasa GmbH auch eine neuartige Generation von Unterlagsplatten: die Wasa Woodplast. Dieses mit Polyurethan beschichtete Holzbrett, wahlweise mit einem Kern aus europäischem Weich- oder Hartholz, komplettiert das Produktportfolio des Vollsortimenters Wasa.

„Unser Ziel war es nicht, einfach eine weitere beschichtete Holzplatte auf den Markt zu bringen. Uns ging es vielmehr darum, in der heutigen Zeit eine ökologisch sinnvolle und nachhaltige Alternative zum klassischen Hartholz aus tropischen Hölzern anzubieten. Dies ist uns mit der Wasa Woodplast aus Hölzern aus zertifiziert nachwachsenden Rohstoffen gelungen“, so Matthias Bechtold, Geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens. Neben diesen Vollholzkernen bietet Wasa aber auch Mehrschichtholz als Kern an.

Zu sehen gibt es außerdem eine Vollkunststoffplatte des Typs Wasa Uniplast, die nach über zehn Jahren im Einsatz nachgeschliffen wurde. Die Platten, die bei einem süddeutschen Kunden seit 1999 im Einsatz sind, gehen dank des Nachschleifens in ihren zweiten Produktlebenszyklus, so dass der Kunde mit weiteren 10 bis 12 Jahren Standzeit der Platten rechnen kann, bevor ein zweites oder gar drittes Nachschleifen möglich ist. Damit  erhält die Wasa Uniplast eine beeindruckende Lebenszeit.

Ein weiterer Schwerpunkt der Messe sind für Wasa deren Wetcast-Formen und Stapelträgersysteme. Als Komplettanbieter im Bereich Gießharzformen erhält der Kunde neben hochwertigsten Polyurethanformen und Stützrahmen auch Stapelträgersysteme für den Transport und die Lagerung der Gießharzformen.

Neue Steindesigns am Stand von Wasa.
Neue Steindesigns am Stand von Wasa.
 
Weitere Informationen

www.wasa-technologies.com

Halle B1, Stand 419