Technik

Geballte Power mineralischer Aufbereitung

Mit der Weltpremiere der neuen Generation mobiler Backenbrecher der Contractor-Klasse, der neuen Mobicat EVO Serie, setzt Kleemann ein Highlight der diesjährigen bauma. Aber auch sonst gibt es bei Kleemann einiges zu sehen: Mit insgesamt fünf ausgestellten mobilen Brechanlagen verdeutlicht Kleemann, wie umfassend das Anwendungsspektrum des Produktprogramms ist. Die Kleemann GmbH ist ein Unternehmen der Wirtgen Group.

Kleemann zeigt erstmals seine neuen Backenbrecher Mobicat MC 110 Z und MC 110 R, die die erfolgreiche EVO-Contractor-Line von Kleemann weiter ausbauen.

Die Anlagen der neuen Mobicat EVO-Baureihe wurden von Grund auf neu konstruiert. So ist es gelungen, neue Features wie zum Beispiel die im Chassis integrierten Trichterwände oder eine vollhydraulische Brechspaltverstellung mit bewährten Konzepten wie dem unabhängigen Doppeldeckervorsieb zu kombinieren.

Wie schon bei den mobilen Prallbrechern der Mobirex EVO-Serie wird nun auch bei den mobilen Backenbrechern auf die Antriebsvariante mit direkt angetriebenem Brecher und elektrischen Antrieben der Förderrinnen, Bänder und des Vorsiebs gesetzt. Dies ermöglicht eine optimale Beschickung des Brechers. So steuert das sogenannte CFS (Continuous Feed System) eine noch gleichmäßigere Befüllung des Brechraums, in dem die Förderfrequenzen der Aufgaberinne und des Vorsiebs unabhängig voneinander auf den Füllstand des Brechers angepasst werden können.

Der neue Brecher besticht durch eine weit hochgezogene lose Brechbacke, die zum einen Verblockungen von grobem Material vorbeugt und zum anderen sämtliche Befestigungselemente der Brechbacke aus dem Verschleißbereich nimmt. Zudem ist der Übergang vom Vorsieb oder der Aufgaberinne so gestaltet, dass das Material einfach in das Brechmaul kippen kann und einen gleichmäßigen Materialfluss fördert. Mit diesen und noch weiteren Features erzielt Kleemann Aufgabenleistungen von bis zu 300 Tonnen pro Stunde.

Mobiler Vorbrecher
Die neuen mobilen Backenbrecher von Kleemann: Mobicat MC 110 EVO.

Kompetenz in Naturstein

Speziell für den harten Einsatz im Natursteinbereich sind die beiden Vertreter der Kleemann Quarry-Line konzipiert. Der mobile Backenbrecher vom Typ Mobicat MC 125 Z ist ein leistungsstarker Vorbrecher, der mit seiner Brechereinlauföffnung von 1250 x 1000 mm und seinem Gewicht von 130 Tonnen auch in widrigen Verhältnissen zuverlässig seine Arbeit verrichtet und dabei bis zu 600 Tonnen pro Stunde verarbeitet. Der mobile Kegelbrecher Mobicone MCO 11 S ist eine Nachbrechanlage für die zweite oder dritte Brechstufe und ermöglicht mit seiner integrierten Dreidecker-Siebeinheit und dem geschlossenen Materialkreislauf die Produktion von drei definierten Endkörnungen.

Der mobile Prallbrecher Mobirex MR 130 ZS EVO, der Star des Kleemann-Stands der vorigen bauma, hat sich seit seiner Vorstellung 2010 im Contractor-Markt mehr als etabliert. Sowohl im Naturstein als auch in den verschiedensten Recyclinganwendungen haben die MR 130 und ihr Schwestermodell MR 110 bewiesen, dass sie zu den wirtschaftlichsten Vertretern ihrer Gattung gehören. Diesen Beweis wollen auch die beiden völlig neu entwickelten mobilen Backenbrecher MC 110 Z EVO und MC 110 R EVO antreten, die die Contractor Line von Kleemann ab Mai dieses Jahres ergänzen. Mit ihren Brechereinlaufbreiten von 1100 x 700 mm zielen die Anlagen in die sogenannte 1100er-Klasse, die das größte Einzelsegment im Markt der mobilen Brechanlagen darstellt.

Mobiler Vorbrecher
Mobiler Vorbrecher mit einer Stundenleistung von bis zu 600 Tonnen.
 
Weitere Informationen

www.wirtgen.com . www.kleemann.info

Freigelände F10, Stand 1011/1012

Freigelände F11, Stand 1111/1