Technik

Baufirma Weiss arbeitet mit Beton-Kunststoff-Verbundrohr Perfect Pipe

Dauerhafter Halt im Verbund

In Gaggenau wird von der Weiss GmbH seit 2013 das neue Beton-Kunststoff-Verbundrohr Perfect Pipe in zwei separaten Kanalisationsprojekten eingebaut. Perfect Pipe verbindet hohe statische Belastbarkeit von Betonrohren mit der Korrosionsbeständigkeit von Kunststoffrohren.

Eingebaut wurden die Rohrleitungen beim Bau eines neuen Wohngebiets in Hanglage. Für den Schmutzwassersammler wurde das neue Abwasserrohr Perfect Pipe eingesetzt. Eingebaut wurden die Beton-Kunststoff-Verbundrohre in der für den kommunalen Siedlungswasserbau dafür üblichen Nennweite DN250. Auch einzelne Abschnitte der Regenwasserableitung wurden mit Perfect Pipe in den jeweils geforderten Nennweiten DN300, 500 und 600 erschlossen.

Schnell und sicher

Für Oliver Weiss, Bauleiter und Mitglied der Geschäftsführung der Weiss Tiefbau Straßenbau waren zwei Punkte beim Einsatz entscheidend. Zum einen ließ sich das Fußrohr leicht verlegen und die eingegossenen Kugelkopfanker sorgten für ein sicheres und einfaches Handling der Rohre vom LKW bis zur Verlegung im Graben. Zum anderen ging durch den Wegfall der Zwickelverdichtung und die Verwendung von vergleichsweise grobkörnigem Verfüllmaterial der Baufortschritt schnell voran. In den meisten Fällen sollte das Aushubmaterial für die Verfüllung der Leitungszone und noch mehr für die Grabenverfüllung ausreichend sein. Dadurch können nicht nur Material- und Fahrtkosten reduziert werden, auch die Anrainer von Baumaßnahmen im Siedlungsgebiet profitieren unmittelbar. Neben diesen Vorteilen sieht der Juniorchef des Unternehmens auch die Vorteile für Auftraggeber und Anlagenbetreiber sowie für Planer künftiger Maßnahmen. „Perfect Pipe mit HDPE-Liner vereint die Vorteile eines Betonrohres mit denen eines Kunststoffrohres. Damit steht der Stadt Gaggenau hier ein zuverlässig dichtes System für die Abwasserableitung zur Verfügung“, so Oliver Weiss.

Dauerhafter Verbund HDPE-Liner – Betonrohr

Dass eine korrosionsbeständige Auskleidung dauerhaft mit dem biegesteifen und statisch tragenden Rohrkörper verbunden sein muss, ist eine grundlegende Anforderung an Abwasserrohre, die auf einem Werkstoffverbund beruhen. Neben vielen erfolgreichen Prüfungen bei der bautechnischen Zulassung hat Perfect Pipe einen entsprechenden Nachweis in der Einbaupraxis in Gaggenau gebracht. Auch im Wechsel Regen-Sonne-Frost wurde weder eine Beeinträchtigung der Rohrqualität noch des Beton-Liner-Verbunds festgestellt. Alle Komponenten sind auf Dichte bis zu einem dauerhaften Druck von 2,5 bar geprüft. Auch die Form des Fußrohrs eignet sich zum Einsatz in schwer zu bearbeitenden Böden.

Betonrohre
Auch wechselnde Temperatur- und Witterungsbedingungen beeinträchtigen den dauerhaften Beton-Liner-Verbund von Perfect Pipe nicht.
 
Weitere Informationen