Technik

Hyundai zeigt neue Radlader auf der Intermat

Neue Kraftpakete

Hyundai Heavy Industries Europe stellt die ersten zwei Modelle der neuen Radladerserie auf der Intermat 2015 vor. Hyundais Ingenieure haben die Dynamik durch Tier 4/Stufe IV genutzt, um die Radlader neu zu gestalten. Auf der Intermat 2015 haben der HL955 – Radlader und der HL960 – Radlader ihre Weltpremiere.

Um die neuen Maschinenreihen leichter zu identifizieren, wurden die Modellbezeichnungen verändert. Die Modellbezeichnungen beginnen mit den zwei Buchstaben – “HL” steht für Hyundai Radlader. Die folgenden drei Ziffern geben den Modellcode an. Alle neuen Radlader beginnen mit der Ziffer 9. Die letzten drei Buchstaben zeigen die spezifische Option der Maschine an – z.B. steht ‘WH’ für Waste Handling (Abfallbearbeitung) und ‘TM’ für Toolmaster.

Neuer Motor für höhere Leistung

Mit den neuen Motoren entsprechen die Maschinen den allerneuesten Abgasnormen Stufe IV/Tier4 final für die Reduktion von Abgasen und Partikeln. Hyundai hat sich für eine kombinierte Lösung mit AGR- und SCR-Technologie entschieden. Gleichzeitig wurde eine Reduktion des Kraftstoffverbrauchs von 10 Prozent erreicht – abhängig davon, welche Arbeiten mit dem Radlader ausgeführt werden. Hyundai hat mehrere Motorenanbieter für die neuen Maschinen ausgewählt, die Modelle HL955 und HL960 sind jedoch mit neuen Cummins-Motoren ausgestattet. Mit der neuen Motortechnologie wurden die seitlichen Lüftungsöffnungen vergrößert, um einen besseren Luftzufluss zum Motor zu gewährleisten. Durch diese neu dimensionierten Öffnungen wurde das grafische Design verändert, das Ergebnis ist eine bessere Markenwiedererkennung. Auch die Scheinwerfer wurden umgestaltet, um weniger Erschütterungen und eine höhere Lebensdauer zu gewährleisten. Der Standard-Baggerlöffel wurde so optimiert, dass 5 % mehr Effizienz und weniger Materialverlust beim Fahren erzielt wurden. Der Motor ist jetzt einfach zugänglich über die elektrische voll öffnende Motorhaube. Die Kabinen sind vollständig ROPS/FOPS-zertifiziert.

Mehr Komfort für die Kabine

Die Kabine des Radladers wurde gänzlich umgestaltet, um eine bessere Schalldämmung, weniger Erschütterungen und mehr Bewegungsfreiheit für den Fahrer zu schaffen. Der ergonomisch verbesserte Fahrersitz mit am Sitz montierten verstellbaren Bedienhebeln zielt auf einen größeren Komfort für den Fahrer ab. Alle Schalter und Tasten sind zentral positioniert und leicht zugänglich, auch der zusätzliche Schalter der Spool-Steuerung, der in den Joystick integriert ist. Auch durch die deutlich verbesserte Luftzirkulation wurde der Komfort verbessert. Instrumententafel und Überwachungsbildschirm sind auf dem neuesten Stand der Technik. Ausgestattet ist die Kabine mit dem neuen und größeren 7-Zoll-Überwachungsbildschirm. Informationen sind leichter ablesbar, der Farbbildschirm hat mehr Funktionen, u.a. Motormodus, Kraftstoff-/Energieverbrauch, Gewichtsmessungen, hydraulische Steuerung und intelligente Kupplungsabschaltung.

Radlader
Der HL960 wird in Paris erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.
 
Weitere Informationen