Arbeitssicherheit

Bergbau-Unternehmen gewinnt internationalen Präventionsmedienpreis

Bewegende Momentaufnahmen

„Wie würdest du dich fühlen, wenn ein geliebter Mensch nicht mehr nach Hause kommt?“, fragt der Rohstoffkonzern Vale die Zuschauer seines Präventionsfilms. In der vierminütigen Produktion berichten Menschen aus unterschiedlichen Ländern über ihr Leben und den einen Moment, in dem sie die Nachricht erhielten, dass ein naher Angehöriger ums Leben gekommen ist. Über die Zäsur des Todes führen die Gespräche zur Bedeutung des Lebens.

Vale ist ein internationales Bergbauunternehmen mit Sitz in Brasilien. In 37 Ländern beschäftigt der Konzern 136.000 Mitarbeiter, die sich durch eine Vielzahl von Sprachen und kulturellen Unterschieden auszeichnen.

Mit dem Präventionsfilm verfolgte Vale das Ziel, authentische Botschaften zu vermitteln, ohne den emotionalen Ansatz zu überziehen. Die Botschaft ist in Vales „Day of Reflection“ eingebunden. Hierbei initiieren die Führungskräfte des Unternehmens einen Dialog mit den Beschäftigten, der das Bewusstsein um den Wert des Lebens fördern soll und hilft, die Rohstoffgewinnung sicherer zu gestalten. Das Video dient den Führungskräften als Impuls.

„How would you feel like if a loved one did not come home?” wurde mit dem International Media Award for Prevention im Rahmen des XX. Weltkongress für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2014 in Frankfurt ausgezeichnet. Die Verleihung fand am 25. August 2014 statt. Eine international besetzte Jury wählte die Sieger aus 290 Einsendungen aus 33 Ländern aus.

In der „Media Library“ des International Media Festival for Prevention 2014 sind die Gewinnerbeiträge sowie nominierte Einsendungen online abrufbar.

Bildschirmfoto, Schwarz-Weißportrait
Bildschirmfoto, Schwarz-Weißportrait
Bildschirmfoto, Schwarz-Weißportrait
Der Moment der Todesnachricht: Ergreifende Szenen aus dem preisgekrönten Kurzfilm. // Credit: Vale 2014
 
Weitere Informationen