Magazin

Beton-Wiki jetzt online

Unter wiki.beton-informationen.de steht jetzt mit Beton-Wiki ein neues Nachschlagewerk im Internet zur Verfügung. Grundlage ist das von der ehemaligen Bauberatung Zement im Beton-Verlag herausgegebene Beton-Lexikon. Für die Aktualisierung und Erweiterung stand mit den Zement-Merkblättern, der Schriftenreihe der Zement- und Betonindustrie und den Beiträgen in der Zeitschrift Beton-Informationen umfangreiches Material zur Verfügung. Alles zusammen wurde in eine Website aufgenommen, die mit der gleichen Technik wie Wikipedia arbeitet und somit für Nutzer bekannte Bedienelemente aufweist.

Aktuell stehen rund 1.800 Inhaltsseiten (Stichwörter) und knapp 250 Dateien im Beton-Wiki zur Verfügung. Fertig ist es damit natürlich nicht. Und fertig wird es auch nie sein. Betontechnologie,  Bauverfahren und Bausysteme entwickeln sich ständig weiter. An diese Entwicklungen passt sich das technische Regelwerk ständig an. All das wird zeitnah vom Beton-Wiki reflektiert. Dafür engagieren sich die technischen Berater des InformationsZentrums Beton, der Zementindustrie und Mitarbeiter wissenschaftlicher Institute, die das Wiki bearbeiten und so – fachlich fundiert – auf aktuellem Stand halten wollen.

Bildschirmfoto Beton-Wiki
 
Weitere Informationen