Arbeitssicherheit

Firma Hollweg, Kümpers & Comp. besteht ihr fünftes Reaudit

Mit 38 Mitarbeitern an drei Firmenstandorten hat die Firma Hollweg, Kümpers & Comp. (HKC) zum fünften Mal das Re-Audit des Gütesiegels „Sicher mit System“ bestanden. Dazu gratulierte Wolfgang Schütte (BG RCI) dem Geschäftsführer Claus Umbreit sowie dem Leiter des Steinbruchbetriebs, Josef Prus, im August 2016 vor der Firmenzentrale in Rheine.

Nicht nur die Produktion muss stimmen, auch die Bemühungen für den Arbeitsschutz tragen ganz erheblich zum Geschäftserfolg bei. Dass dies nicht nur auf dem Papier der Fall ist, konnten die Mitarbeiter bei den Überprüfungen an den Standorten Kälberberg und Ueffeln beweisen.

Seit 2002 wird der hohe Stand der Arbeitssicherheit durch das Gütesiegel unter Beweis gestellt. Durch regelmäßige Besprechungen auch in den Gewinnungsbetrieben sind alle Mitarbeiter in die Sicherheitsarbeit eingebunden und treiben die Bemühungen, nach der Arbeit auch gesund nach Hause zu kommen, voran. Neben dem Engagement der Geschäftsleitung zieht auch die Belegschaft in punkto Arbeitssicherheit an einem Strang. Nur so lassen sich unfallfreie Zeiträume von sechs bzw. acht Jahren erreichen. Die Firma HKC betreibt seit 1897 den Verkauf von Baustoffen sowie den Umschlag von Stück- und Schüttgütern. Seit 1906 gehören auch eigene Steinbrüche zum Unternehmen, in denen die Materialien für den Straßen-, Wasser- und Wegebau sowie Schieferton für die grobkeramische Industrie zur Herstellung von Klinker und Dachziegeln gewonnen werden.

Dipl.-Ing. wolfgang Schütte, BG RCI

Übergabe der Urkunde an Claus Umbreit und Josef Prus vor der Firmenzentrale in Rheine.
Übergabe der Urkunde an Claus Umbreit und Josef Prus vor der Firmenzentrale in Rheine.