Arbeitssicherheit

Knauf Integral und BG RCI gemeinsam stark für „Null Unfälle“

Eine enge Zusammenarbeit haben die Knauf Integral KG und die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) zur Umsetzung der Präventionsstrategie „VISION ZERO. Null Unfälle – gesund arbeiten“ vereinbart. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung wurde am Dienstag, den 30. Januar 2018, in Satteldorf unterzeichnet. Die Unterzeichner sind der Überzeugung, dass durch die Präventionsstrategie „VISION ZERO Null Unfälle – gesund arbeiten!“ letztlich alle Unfälle und Berufskrankheiten verhindert werden können, wenn Sicherheit und Gesundheit als elementare Werte aller Menschen erkannt sind und Management, alle Führungskräfte und die Beschäftigten ihrer Verantwortung entsprechend handeln.

Qualifikation von Führungskräften

Knauf Integral und die BG RCI wollen mit der Kooperationsvereinbarung eine nachhaltige Verbesserung für Sicherheit und Gesundheitsschutz erreichen. Unter anderem sollen Führungskräfte qualifiziert werden, die im VISION ZERO Leitfaden beschriebenen Erfolgsfaktoren in ihrem Verantwortungsbereich umzusetzen. Das Unternehmen Knauf Integral möchte seinen Mitarbeitern im Hinblick der Arbeitssicherheit eine optimale Betreuung und Fürsorge bieten. Zudem soll dadurch ein Mehrwert für die Mitarbeiter geschaffen werden in Bezug auf das Arbeitsumfeld und Wohlbefinden am Arbeitsplatz, wie es das Unternehmen Knauf bereits in seinen Knauf Werten lebt.

Peter Fischer, Geschäftsleiter Knauf Integral, Gerhard Czuck, BG RCI, Leiter Sparte 1, Präventionszentrum Heidelberg, Thomas Kroiher, Werksleiter Knauf Integral, Manfred Kaiser, Produktionsleiter Knauf Integral.
(v.l.): Peter Fischer, Geschäftsleiter Knauf Integral, Gerhard Czuck, BG RCI, Leiter Sparte 1, Präventionszentrum Heidelberg, Thomas Kroiher, Werksleiter Knauf Integral, Manfred Kaiser, Produktionsleiter Knauf Integral.
 
Weitere Informationen