Arbeitssicherheit

Fahrpersonalschulung von HeidelbergCement

Mit Sicherheit eine gute Fahrt

Nachdem letztes Jahr im pfälzischen Wörth alle Lkw-Fahrer aus dem Süden geschult wurden, kamen dieses Jahr rund 150 Betonpumpen-, Fahrmischer- und Silofahrer aus dem Norden Deutschlands zur Fahrpersonalschulung von HeidelbergCement nach Groß Dölln, um sich an zwei Tagen ebenfalls im Rahmen des Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetzes (BKrFQG) weiterzubilden.

Ein Höhepunkt für viele Fahrer war dabei das ganztägige Mercedes-Benz Profitraining „ECO Training Bau“ (Fahrtraining). Hier konnten die Teilnehmer zum einen anhand von Aufzeichnungen einer Übungsfahrt in modernen Schulungsfahrzeugen Einflussfaktoren auf den Kraftstoffverbrauch mit den Profi-Trainern erörtern und analysieren. Zum anderen fuhren die Teilnehmer mit beladenen Muldenkippern in eine von Mercedes-Benz präparierte Sand- und Kiesgrube, wo sie praktische Tipps zum sicheren Fahren im Gelände bekamen.

Lkw im Schnee
Höhepunkt war das ganztägige Mercedes-Benz Profitraining.

Zirkel-Training der besonderen Art

Während die eine Hälfte der Teilnehmer am ersten Tag im Lkw unterwegs war, absolvierten die anderen Teilnehmer über den Tag verteilt ein sechsstufiges Zirkeltraining á 85 Minuten, das bei den Teilnehmern ebenfalls gut ankam. So legte ein Stolperparcours der BG RCI (Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie) den Fokus klar auf das Vermeiden der Unfallursache Nummer 1 bei HeidelbergCement in Deutschland. Zusätzlich verdeutlichte ein Überschlagsimulator und Gurtschlitten jedem Fahrer schnell, wie wichtig das Anlegen des Sicherheitsgurtes ist. An der Station der Abteilung Arbeitssicherheit bekamen die Fahrer Gelegenheit, mit einem Kettcar und speziellen Alkohol-Brillen durch einen Parcours um die Wette zu fahren, ehe sie ausführlich zu den Themen Arbeitssicherheit und PSA (Persönliche Schutzausrüstung) geschult und informiert wurden. An weiteren Stationen konnten sich die Fahrer wichtigen Input zu den Themen Betontechnologie und Ernährung holen, ehe es beim Sport-Kurs und im Erste-Hilfe-Kurs wieder etwas praktischer zur Sache ging. Erstmalig wurden dieses Jahr auch Kolleginnen und Kollegen aus dem Vertriebsinnen- und -außendienst, Mischmeister sowie Disponenten der Heidelberger Beton in einzelne Module des Zirkeltrainings integriert.

Lkw im Schnee
Die Teilnehmer fuhren in eine präparierte Sand- und Kiesgrube.
 
Weitere Informationen