Termine

Fotostreifzug über die Hannover Messe 2017

Zisch – fiep – surr – brumm

Raten Sie doch mal, welche Themen bei der Hannover Messe 2017 Ende April einmal mehr im Fokus standen. Richtig, die Industrie 4.0, digitaler Wandel, vernetzte Produktionsprozesse, Automation undsoweiterundsofort. STEINE+ERDEN hat für Sie nachgeforscht, ob es außer der unvermeidlichen Roboter-Akrobatik, App-gesteuerten Fertigungsstraßen und garagengroßen Maschinenbau-Showpieces sonst noch etwas zu sehen gab. Und ja, gab es.

Roboter
Stars in der Manege: Um ihre sprechenden und tanzenden Roboter machten viele Aussteller – hier Hitachi – viel Zirkus. // Alle Fotos dieses Beitrags: Markus Hofmann/BG RCI
Edelstahl-Schaltschrank
Elektrik im Vollwaschgang: Die gut gedichteten Edelstahl-Schaltschränke von Rittal halten Nässe, Schlamm und Staub draußen.
Kranfernbedienung
Bahn frei? Die Kranfernbedienung „photon“ von HBC-radiomatic zeigt in Verbindung mit einer am Ausleger montierten Funk-Kamera auf ihrem Bildschirm den Schwenkbereich und beugt damit Unfällen in unübersichtlichen Arbeitsumgebungen vor.
Greifaufsatz
Festgekrallt: Die Greifaufsätze der Hebe- und Transporthilfen von alum-a-lift sind dank einer ebenso simplen wie haltbaren Mechanik schnell zu wechseln. Es sind diverse Aufsätze lieferbar, etwa Greifer für Fässer oder auch für Schüttgutbehälter.
Behälter
Auch der Aussteller Denios präsentierte Hebehilfen und Behälter, hier speziell ausgelegt für den Gefahrgut-Transport. Daneben bietet Denios Fortbildungsseminare zu den Themen Arbeitsschutz und Sicherheit, Gefahrstoffe, Brand- und Umweltschutz an.
Rad
Motor im Rad: Ziehl + Abegg zeigte sein neues ZA Wheel, ein Rad mit getriebe- und differenziallosem Elektromotor, der direkt in die Felge integriert ist. Neben dem ÖPNV peilt Ziehl + Abegg mit seinem emissionsfreien Antrieb auch Hersteller von Untertage-Fahrzeugen an.
Durchfluss-Messgerät
Lässt auch zähe Pampe durch: Die Kobold Group präsentierte Durchfluss-Messgeräte, mit denen sich selbst hochviskose, heiße Baustoffe wie etwa Bitumen exakt dosieren lassen.
Sensorengehäuse
Foto eines Radladers
Schieflagen-Fühler: Diese unscheinbaren, F99-Fusion genannten Kästchen von Pepperl + Fuchs vereinen Neigungs- und Beschleunigungssensoren sowie ein Gyroskop und ein On-Board-Wiegesystem. Installiert z.B. an Erdbaumaschinen, warnen sie den Bediener in Echtzeit vor Überladung und Kippgefahr.
Sensor
Luft rein? Die Sensoren des Herstellers FuehlerSysteme prüfen permanent die Qualität der Umgebungsluft. Dank individuell konfigurierbarer Schnittstellen können sie z.B. auch in Sicherheitssysteme integriert werden, die bei Schadstoff- oder CO2-Belastung Alarm schlagen oder Lüftungen in Gang setzen.
Reflektor
Von Punkt- bis Flutlicht: Mittels speziell geformter Mini-Reflektoren um jedes LED-Segment kann Dialight seine Industrieleuchten „Vigilant“ auf unterschiedlichste Abstrahlcharakteristiken trimmen. Zudem zeichnen sich die Leuchten durch außergewöhnliche Effizienz und Langlebigkeit aus.