Technik

Rutschhemmende Trittauflage „clip-step R13“

Mit gutem Gefühl auf die Leiter

Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit auf höchstem Niveau als besondere Wertschätzung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Wenn bei den Familienunternehmen Butting (Knesebeck/Niedersachsen) und H.D. Cotterell (Hamburg) in öligen oder verschmutzten Arbeitsumgebungen zur Leiter gegriffen wird, dann können die Anwender ruhigen Gewissens nach oben steigen. Beide Unternehmen setzen in R13-Arbeitsbereichen Stufenleitern der Günzburger Steigtechnik ein und vertrauen auf die neuesten Modelle mit der rutschhemmenden Trittauflage „clip-step R13“.

„Wir haben mittlerweile mehrere Leitern mit dem rutschhemmenden Belag im Einsatz und ich bin sehr zufrieden“, sagt Christoph Kiemann, der bei Butting – einem der weltweit führenden Unternehmen im Rohr-, Behälter- und Anlagenbau – auch für die Sicherheitsprüfung von Leitern und Regalen sowie für die Beschaffung von Steigtechnik zuständig ist. Egal, ob bei der Wartung von Fahrzeugen wie Gabelstaplern, an hydraulischen Pressen oder an Nass-Schleifmaschinen: „Wenn’s am Untergrund ölig, staubig oder feucht wird, dann setzen wir auf die Leitern mit dem ,clip-step R13‘-Belag. Die rutschhemmende Wirkung ist wirklich sehr gut und die Anwender haben gleich ein ganz anderes Sicherheitsgefühl, wenn sie auf die Leiter steigen“, so Kiemann. Beim „clip-step R13“ sind Korunde in den Kunststoffbelag der Trittauflage eingestreut. Dies sorgt für eine besonders raue und rutschhemmende Oberfläche.

Leiter

Wie Schleifpapier

Auf Nummer sicher geht auch H.D. Cotterell am Hamburger Hafen. Neben der Tätigkeit als Lagerhalter ist Cotterell seit 2010 erster und einziger unabhängiger Dienstleister in Deutschland für das Aufschmelzen von Kakaomasse. Und genau für den Einsatz in diesem sensiblen Arbeitsbereich, an der Schmelzanlage zur Herstellung von Kakaobutter und Kakaopulver, orderte H.D. Cotterell die erste Stufenstehleiter mit dem „clip-step R13“-Belag. „Der Unterschied zu einer herkömmlichen Aluminium-Leiter ist wirklich sehr groß. Der R13-Belag der „clip-step“-Leitern ist sehr rau und die Oberfläche lässt sich mit grobem Schleifpapier vergleichen. Darauf steht man viel sicherer als auf einer Aluminiumstufe. Für unsere Anwendung ist der „clip-step R13“-Belag wirklich perfekt, denn rund um die Schmelzanlage kann es wegen des Fetts natürlich auch sehr rutschig werden“, sagt Vitek Haas, der stellvertretende Technische Leiter bei H.D. Cotterell.

Beste Klassifizierung

Mit der Entwicklung der rutschhemmenden Trittauflage „clip-step R13“ hat die Günzburger Steigtechnik die Sicherheitsstandards beim Einsatz von Stufenleitern neu definiert. In der Prüfbescheinigung bestätigte das Institut für Arbeitsschutz (IFA) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) das große Plus an Arbeitssicherheit. Die Prüfexperten klassifizierten die Neuheit aus Günzburg in der Bewertungsgruppe für die Rutschhemmung mit R13 und in der Bewertungsgruppe für den Verdrängungsraum mit V6. Durch die R13-Zertifizierung erreicht die rutschhemmende Trittauflage der Günzburger Steigtechnik die bestmögliche Klassifizierung überhaupt.

Leiter
Dank eingestreuter Korunde ist der – auch als Nachrüstsatz erhältliche – Kunststoffbelag der „clip-step R13“-Leitern besonders rutschhemmend und nach R13 zertifiziert
 
Weitere Informationen