Termine

Forum protecT und Symposium der BG RCI

Teilnehmen und auf dem Laufenden bleiben!

Die BG RCI lädt Sie herzlich ein zu zwei Veranstaltungen, in denen Sie als Fachfrau oder -mann für Arbeitssicherheit neues Wissen erwerben oder vorhandenes auffrischen können.

SAVE THE DATE: Forum protecT im November 2018 und im Februar 2019!

Das Forum protecT ist ein jährlich stattfindender Kongress für Führungskräfte, Unternehmer aus dem Unternehmermodell und Spezialisten aus den Mitgliedsbetrieben der BG RCI.

Seine Schwerpunkte sind die arbeitsschutzrelevanten Aspekte aus den Bereichen Unternehmensorganisation und Führung.

Das Thema der kommenden Foren protecT wird derzeit definiert. Wir informieren Sie in STEINE+ERDEN und online unter www.forum-protect.de, sobald die Anmeldung für die folgenden Termine offen ist.

Die Termine und Orte der nächsten Foren protecT stehen fest:

Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie zu einem späteren Zeitpunkt an dieser Stelle.

5. Symposium „Gefahrstoffe am Arbeitsplatz“

Das Symposium widmet sich dem Thema „Gefahrstoffe am Arbeitsplatz: Probenahme – Analytik – Beurteilung“.

Es findet statt am:

18.–19. September 2018 in der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), Dortmund.

Veranstaltet wird es von der DGUV und der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) unter Federführung der BG RCI.

Titel des Flyers zum 5. Symposium „Gefahrstoffe am Arbeitsplatz“

Themen und Inhalte

Gefahrstoffe kommen an fast allen Arbeitsplätzen in der einen oder anderen Form vor oder können dort entstehen. Damit können sie auch zu gesundheitlichen Risiken führen, die beurteilt werden müssen.

Für eine Gefährdungsbeurteilung einschließlich der Prüfung der Wirksamkeit von Schutzmaßnahmen sowie für die Beurteilung im Erkrankungsfall stellen Messungen von Gefahrstoffen sowie nichtmesstechnische Ermittlungsmethoden eine unverzichtbare Komponente des Methodenrepertoires dar. Die angewendeten Messstrategien und Messverfahren sind dabei von grundlegender Bedeutung. Im Rahmen dieses Symposiums werden praktische Aspekte der für die Messung von Gefahrstoffen relevanten Regeln und der Qualitätssicherung behandelt sowie konkrete Beispiele und Probleme der Gefahrstoffmessung dargestellt. Für Diskussionen und Netzwerkpflege ist ausreichend Zeit vorgesehen.

Zielgruppen

Angesprochen sind Vertreterinnen und Vertreter von Messstellen und analytischen Laboratorien, Gefahrstoffexpertinnen und -experten, Sicherheitsingenieure, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Aufsichtspersonen der Länder und Unfallversicherungsträger, Beschäftigte aus Behörden.

 
Weitere Informationen