Nachruf

Gerd Allers

† 24. März 2018

Mit großer Trauer gibt der Arbeitgeberverband Steine und Erden Hessen und Thüringen e.V. bekannt, dass dessen Ehrenvorsitzender, Diplom-Ingenieur Gerd Allers, am 24. März 2018 plötzlich und unerwartet im Alter von 88 Jahren verstorben ist.

Gerd Allers war Vorstand für Personal und Technik bei der damaligen Dyckerhoff AG und übernahm in dieser Funktion 1979 den Vorsitz bei dem Arbeitgeberverband, den er bis 1996 innehatte. Mit großer Klugheit führte er ihn in diesen 17 Jahren durch turbulente Zeiten, die geprägt waren von starker Rezession in der Baustoffindustrie und stürmischer Entwicklung nach der Wiedervereinigung. Er öffnete den Verband für die Unternehmen in Thüringen und erleichterte ihnen den Zugang.

Sein ehrenamtliches Engagement für Baustoffindustrie und Verbandsmitglieder war beispielhaft. So hat er als langjähriger alternierender Vorsitzender des Vorstands der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft (StBG) eine solide wirtschaftliche Basis bei der BG geschaffen, von der die Mitgliedsunternehmen noch heute profitieren.

Gerd Allers' besonderes Augenmerk galt der Prävention. Unter seiner Führung wurde bei der StBG eine Vielzahl bahnbrechender Innovationen für Sicherheit und Gesundheit der Menschen in der Baustoffindustrie erstmals entwickelt und erfolgreich eingeführt, die noch heute wegweisend für modernen Arbeitsschutz sind und von vielen anderen Unfallversicherungsträgern übernommen wurden. Dabei legte er stets großen Wert auf Lösungen, die auch von kleineren Unternehmen realisiert werden können.

Für seine Verdienste um die Gesellschaft wurde Gerd Allers mit dem Bundesverdienstkreuz erster Klasse ausgezeichnet.

Der Arbeitgeberverband und die BG-RCI-Sparte Baustoffe – Steine – Erden haben Gerd Allers viel zu verdanken und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Helmut Ehnes und Wolfgang Pichl für die BG RCI

Gerd Allers
Gerd Allers