Technik

Intralogistik-Lösungen von Still

Mehr Komfort für sicheres Arbeiten

Zur CeMAT 2018 präsentierte Still sein Portfolio in Sachen Intralogistik. Schwerpunkte des Messeauftritts waren in diesem Jahr unter anderem die Themen Sicherheit und Ergonomie.

Lenkrad
Dank Easy Drive kann der Bediener das Lenkrad in allen Fahrsituationen nicht nur perfekt umfassen, sondern ist auch in der Lage, selbst während des Lenkens und Fahrens alle Funktionen intuitiv zu bedienen.

Beide spielen beispielsweise beim Still EASY Drive eine entscheidende Rolle. Hierbei handelt es sich um ein erst 2017 auf den Markt gebrachtes Mensch-Maschine-Interface, das speziell für die Horizontalkommissionierer der OPX-Baureihe entwickelt wurde. Das ergonomische und optional höhenverstellbare Lenkrad mit integrierter Anzeige- und Bedieneinheit verfügt über eine einzigartige Kontur. Dank dieser kann der Bediener das Lenkrad in allen Fahrsituationen nicht nur perfekt umfassen, sondern ist auch in der Lage, selbst während des Lenkens und Fahrens alle Funktionen intuitiv zu bedienen – gegebenenfalls auch mit nur einer Hand. Das Lenkrad ist, abhängig von der Fahrzeug- und Ausstattungsvariante, zudem mit Schaltwippen ausgerüstet. Diese dienen dazu, neben dem Fahrschalter und dem Initialhub weitere Hydraulikfunktionen sicher und vor allem ergonomisch zu bedienen. Eine ebenfalls neu entwickelte, integrierte Anzeige- und Bedieneinheit, die mit dem im Januar dieses Jahres vorgestellten Elektrostapler RX 20 auf den Markt gekommen ist, fungiert nicht nur als Kommunikationszentrum, sondern auch als Sicherheitszentrale. Der Fahrer sieht auf einen Blick nicht nur alle Fahrzeugparameter, zum Beispiel Fahrgeschwindigkeit, Neigewinkel, Batteriestatus oder Energieverbrauch, sondern kann – dank der menügeführten Steuerung und Favoritentasten – auch direkt auf die Fahr- und Hubprogramme, die Batterierestlaufanzeige und viele weitere Funktionen zugreifen. Und dies sogar mit Arbeitshandschuhen.

Gabelzinken
Der bisher am Markt einzigartige Hubhöhensensor am Schubmaststapler FM-X begrenzt unter anderem den Endhub oder schaltet bei angehobenen Gabeln das Fahrzeug sofort in Schleichfahrt um.

Sicherheits- und Assistenzsysteme

Die Aktive Laststabilisierung (ALS) kommt bei den Schubmaststaplern FM-X sowie bei den ebenfalls 2017 vorgestellten Schmalgangstaplern MX-X zum Einsatz. Mithilfe der Hydrauliksteuerungen werden die Schwingungen des Mastes beim Ein- und Auslagern insbesondere in großen Höhen um bis zu 90 Prozent reduziert. Erreicht wird dies beim MX-X mit einer intelligenten Steuerung der Ausschubgeschwindigkeit unter Beachtung der Mastneigung, der Hubhöhe und des Lastgewichts. Der FM-X dagegen stoppt in großen Höhen auftretende Schwingungen durch einen automatischen Ausgleichsimpuls. Allein mit dem Einsatz von ALS erreicht der Betreiber beim Ein- und Auslagern von Lasten eine um bis zu fünf Prozent höhere Umschlagleistung. Active Floor Compensation (AFC) ist ein weiteres Sicherheits- und Assistenzsystem, das auf der CeMAT 2018 erstmals präsentiert wurde. AFC sorgt dafür, dass Bodenunebenheiten beim Einsatz von Schmalgangstaplern kein Problem mehr sind. Das Assistenzsystem greift nur ein, wenn das Fahrzeug im Schmalgang fährt. Hier registriert AFC Höhenunterschiede auf den jeweiligen Fahrspuren der Lasträder. Abhängig von der Differenz der beiden gemessenen Höhen werden die Lasträder der Bodenunebenheiten in Echtzeit angepasst, sodass der Fahrzeugrahmen stets in der Waagerechten und das Hubgerüst stets in der Senkrechten gehalten werden. Aufgrund der im AFC-System eingesetzten besonders schnellen Prozessoren reagiert dieses selbst bei maximaler Fahrgeschwindigkeit verzögerungsfrei. Während andere Systeme das seitliche Aufschwingen von Hubgerüst und Kabine nur dämpfen, werde beim Still-System das Aufschwingen verhindert, so der Hersteller.

Hand am Steuerhebelö
Easy Control fungiert nicht nur als Kommunikationszentrale des neu aufgelegten Still Elektrostaplers RX 20, sondern auch als Sicherheitszentrale.
 
Weitere Informationen