Industrienachrichten

bbs-Vizepräsident Dr. Erwin Kern überreicht bauma-Innovationspreis 2019

Anlässlich der Weltleitmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte sind erneut die bauma-Innovationspreise verliehen worden. Die in fünf Kategorien ausgelobten Preise werden alle drei Jahre in München vergeben. Ausrichter sind der Bundesverband Baustoffe - Steine und Erden (bbs), der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau, der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie, der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes sowie die Messe München.

Materialbedarf besser planen

In der Kategorie „Komponente“ überreichte bbs-Vizepräsident Dr. Erwin Kern den Preis an den zuständigen Produktmanager des Unternehmens MOBA Mobile Automation, Nik Giehl. Das Unternehmen hat ein sensorgesteuertes System für den Straßenbau entwickelt, mit dem die Dicke der gelegten Asphaltschicht berührungslos gemessen und exakt angezeigt wird. „Aufgrund der konstant verfügbaren Messergebnisse lässt sich der Materialbedarf genauestens planen. Materialeinsparungen reduzieren so Kosten und fördern einen ressourcenschonenden Asphalteinbau. Die Qualität der Straße wird besser und damit auch langlebiger. Ein Vorteil für die Umwelt, die Auftraggeber und für uns alle - die Nutzer der Straßen“, so Kern in seiner Laudatio.

Hubert Aiwanger (Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie), Nik Giehl (Produktmanager MOBA Mobile Automation AG), Dr. Erwin Kern (bbs-Vizepräsident)
V.l.n.r.: Hubert Aiwanger (Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie), Nik Giehl (Produktmanager MOBA Mobile Automation AG), Dr. Erwin Kern (bbs-Vizepräsident) (Foto: VDMA).
 
Weitere Informationen