Unternehmensführung

Mitgliederbefragung der BG RCI

Hohe Qualität, hohe Nachfrage

Im Frühjahr 2018 hat die BG RCI ihre Mitgliedsbetriebe zu ihrem Qualifizierungsangebot befragt. Nun liegen die Ergebnisse vor: Demnach bewerten 90 Prozent der Befragten die Qualität der BG RCI Bildungsangebote als hoch. Viele wünschen sich höhere Kapazitäten der Seminare.

Befragungen sind ein wichtiger Baustein der Präventionsstrategie VISION ZERO. Im Frühjahr 2016 hat die BG RCI deshalb einen Dialog mit ihren Mitgliedsunternehmen gestartet und 2017 und 2018 fortgesetzt. Mit der ersten Befragung wollte sich die BG RCI einen Überblick verschaffen, wie sie ihre Mitgliedsbetriebe in deren Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutzpraxis noch besser unterstützen kann. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse findet sich im BG RCI.magazin 11/12 2016 (abrufbar unter www.bgrci.de).

In der zweiten Befragung lag der Fokus auf den Themen „Führung“ und „Ausbildung“. Es sollte ermittelt werden, wie die BG RCI Unternehmerinnen und Unternehmern sowie Führungskräften noch besser helfen kann. Im Themenkomplex „Auszubildende“ ging es darum zu erfahren, wie diese Zielgruppe die von der BG RCI entwickelten Angebote wahrnimmt, ob und wie sie sie nutzt und auf welchen Gebieten sie noch mehr Unterstützung wünscht. Die Ergebnisse wurden im BG RCI.magazin 11/12 2017 veröffentlicht.

In der dritten Befragung im Frühjahr 2018 lag der Schwerpunkt auf dem Thema „Qualifizierung“. Dabei sollte ermittelt werden, inwiefern die bestehenden Angebote zur Qualifizierung der BG RCI von den Mitgliedsbetrieben genutzt und wie sie bewertet werden. Realisiert hat sie erneut das Institut für Arbeit und Gesundheit (IAG) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). Die Beschäftigten der Mitgliedsbetriebe konnten den Fragebogen zwischen Ende Februar und Mai 2018 online und auf Papier ausfüllen. Insgesamt haben sich 1.385 Personen an der Mitgliederbefragung beteiligt.

Verteilung der Antworten nach Sparte und Betriebsgröße

Ergebnisse – Allgemeine Angaben

Hinsichtlich ihrer Funktion im Betrieb verteilen sich die Befragten auf 13 Prozent Geschäftsführung/Unternehmensleitung, 25 Prozent Führungskräfte, 39 Prozent Fachkräfte für Arbeitssicherheit, 18 Prozent Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter sowie 21 Prozent Sicherheitsbeauftragte (Spartenverteilung in Tabelle 1). 78 Prozent der Befragten geben an, bereits selbst an einer Qualifizierungsveranstaltung der BG RCI teilgenommen zu haben (Abb. 1). Bei 33 Prozent der Befragten entscheiden die Führungskräfte bzw. die Unternehmensleitung, welcher Mitarbeiter oder welche Mitarbeiterin an einer Qualifizierungsveranstaltung teilnehmen darf. Bei 18 Prozent fällt die Entscheidung der Beschäftigte selbst (Abb. 2). Eine weitere Frage war, ob bei der Auswahl von Teilnehmenden die Personalabteilung beteiligt ist. Die Frage wird von 44 Prozent der Befragten mit „Nein“ beantwortet, von 27 Prozent mit „Ja“ (Abb. 3). Abbildung 4 zeigt, inwiefern die Teilnahme an Qualifizierungsveranstaltungen der BG RCI Bestandteil systematischer Personalentwicklung ist.

Funktion im Betrieb
Auswahl für Qualifizierungsveranstaltung
Beteiligung Personalabteilung
 Qualifizierungsveranstaltungen der BG RCI als Bestandteil systematischer Personalentwicklung

Ergebnisse – Qualifizierung

In einem umfangreichen Block des Fragebogens ging es um das Thema Qualifizierung. Dabei wurde zunächst eine Einschätzung der Situation im Betrieb hinsichtlich des Qualifizierungsangebots der BG RCI insgesamt erfragt. 94 Prozent der Befragten geben an, dass die BG RCI ein professioneller Bildungsträger ist. Wiederum 90 Prozent sind der Meinung, dass die Inhalte der Qualifizierungsangebote auf dem aktuellen Stand sind.

86 Prozent der Befragten sagen, dass die methodische Gestaltung der Qualifizierungsveranstaltungen fortschrittlich ist. Der Aussage, dass die Qualifizierung bei der BG RCI praxisorientiert sei, stimmen 84 Prozent der Befragten zu. Außerdem geben 71 Prozent der Befragten an, dass die Qualifizierungsangebote der BG RCI auf die Bedarfe des Betriebs passen (Abb. 5).Insgesamt wird die Qualität der Qualifizierungsveranstaltungen von 90 Prozent der Befragten als hoch eingeschätzt. Zudem geben 71 Prozent an, dass das Gelernte in den Betrieben umgesetzt wird. 81 Prozent der Befragten nutzen gern das Qualifizierungsangebot der BG RCI, und 91 Prozent würden das Angebot weiter empfehlen (Abb. 6).

Einschätzung des Qualifizierungsangebots
Einschätzung des Qualifizierungsangebots

Diese Bewertung erhöht sich ungefähr um zwei Prozent, wenn man die Personen, die selbst an Veranstaltungen teilgenommen haben, gesondert betrachtet.

Bei der Frage nach den Verbesserungsmöglichkeiten in Bezug auf das Qualifizierungsangebot der BG RCI wurde am häufigsten die Kapazität als unzureichend bewertet. Die Befragten wünschen sich weniger bis keine Wartezeiten und eine zahlenmäßige Erhöhung der angebotenen Seminare. Als weitere Verbesserungsmöglichkeiten geben die Teilnehmenden die Erweiterung des Portfolios sowie die Nähe zum Betrieb an. Bei dem zuletzt genannten Aspekt wünschen sich die Befragten, dass Qualifizierungsveranstaltungen auch vor Ort bzw. in der Nähe der Betriebe angeboten werden. Fast 60 Prozent der Befragten fühlen sich hinsichtlich des Qualifizierungsangebots gut beraten. 28 Prozent geben an, dass sie sich mehr Beratung wünschen. Bei der Nachfrage, wie die Beratung erfolgen soll, geben 43 Prozent an, dass sie am liebsten digital über das Qualifizierungsangebot informiert werden möchten. Eine persönliche Beratung vor Ort sowie eine Telefonberatung kommen für die Befragten nicht in Frage (Abb. 7).

Eine weitere Frage wurde zur künftigen Nutzung von Qualifizierungsformaten in den Betrieben gestellt. Mehrtägige Seminare in Bildungszentren sowie eintägige Seminare direkt im Betrieb oder in der Nähe werden bevorzugt.

Beartung zu Qualifizierungsangeboten

Möglichkeiten des Erfahrungsaustauschs und Tagungen mit Vorträgen und Workshops zählen für die Betriebe gleichermaßen zu den zukünftigen Qualifizierungsformaten. Bisher noch von wenigen Personen als relevant angesehen werden die Online- und E-Learning-Angebote (20 bzw. 15 Prozent der Befragten). Etwas häufiger dagegen werden die digitalen Selbstlernmaterialien genannt (27 Prozent; Abb. 8).

zukünftige Qualifizierungsformate

Bei der Frage, zu welchen künftigen Herausforderungen sich die Betriebe Qualifizierungsangebote wünschen, liegen die vier Antwortmöglichkeiten dicht beieinander. Angebote zu neuen Technologien (Arbeiten 4.0) wünschen sich mehr als die Hälfte der Befragten.

Qualifizierungsangebot zu zukünftigen Herausforderungen im Betrieb

Die Themen Digitalisierung, Entgrenzung von Arbeitszeit sowie das Führen auf Distanz sind ebenfalls Themen, die den Befragten wichtig erscheinen. Mit einer offenen Frage wurden im Fragebogen weitere Themen, zu denen sich die Befragten Qualifizierungsangebote wünschen, erfragt. Die Clusterung der Antworten zeigt häufig genannte Themen (Abb. 10), welche allerdings bereits weitestgehend im Qualifizierungsangebot der BG RCI enthalten sind. Neu waren zwei Themen: Kultur und Recht.

Dr. Annekatrin Wetzstein, IAG Dresden

Wünsche zu weiteren Qualifizierungsangeboten
 
Weitere Informationen