Caterpillar Kraftstoff-Managementsystem: Weniger Verbrauch bei Groß-Radladern

Aufgrund der ständig steigenden Kraftstoffpreise und der von den Kunden geforderten Leistungsoptimierung hat Caterpillar bei den großen Radladern 988H ein neues patentiertes Kraftstoff-Managementsystem eingeführt. Im Vergleich zu ähnlichen Maschinen, die nicht mit diesem System ausgerüstet sind, lassen sich damit durchschnittliche Kraftstoffeinsparungen von 15 Prozent erzielen. Dies führt zu Kosteneinsparungen von bis zu 20 000 Euro pro Jahr. Das Kraftstoff-Managementsystem gehört bei allen neuen Radlader 988H zur Standardausrüstung.

Der 988H ist für seine unübertroffene Leistung bekannt; da die Kunden jedoch niedrigere Vorhalte- und Betriebskosten und bessere Einsatzflexibilität fordern, hat Caterpillar ein neues Kraftstoff-Managementsystem entwickelt, das über drei verschiedene Betriebsarten verfügt.  Dabei handelt es sich um die Betriebsarten „volle Leistung“, „ausgeglichene Leistung“ und „maximale Kraftstoffeinsparung“. Die Einstellung der Betriebsart erfolgt über einen Schalter in der Kabine.

Die Betriebsart „volle Leistung“ entspricht der aktuellen Konfiguration des 988H, bei der eine maximale Motordrehzahl von 2120/min beibehalten wird. In dieser Betriebsart erzielt der 988H die gleiche unübertroffene Leistung, für die er bekannt ist. Wenn die Produktion das Hauptziel und der Kraftstoffverbrauch ein untergeordneter Faktor ist, sollte der Fahrer diese Betriebsart auswählen.

In der Betriebsart „ausgeglichene Leistung“ wird die Drehzahl der Maschine automatisch auf 1800/min gesenkt, wenn der Radlader nicht mit dem Füllen der Schaufel beschäftigt ist. Beim Füllen der Schaufel wird die maximale Drehzahl von 2120/min bereitgestellt, um optimale Produktivität zu erzielen Nach dem Füllvorgang wird die Motordrehzahl automatisch auf 1800/min gesenkt und die Pumpenfördermenge reduziert.

Die Betriebsart „maximale Kraftstoffeinsparung“ sollte ausgewählt werden, wenn niedrige Kraftstoffkosten das Hauptziel sind und die Produktion ein untergeordneter Faktor ist. In dieser Betriebsart wird die Drehzahl der Maschine automatisch auf 1700/min gesenkt und die Pumpenfördermenge reduziert, wenn die Maschine nicht mit dem Füllen der Schaufel beschäftigt ist. Beim Füllen der Schaufel wird wie in der Betriebsart „ausgeglichene Leistung“ die maximale Drehzahl von 2120/min und maximale Pumpenfördermenge bereitgestellt.

Die Kraftstoffeinsparungen werden beim Fahren mit voller Schaufel, beim Ausschütten und beim Fahren mit leerer Schaufel erzielt. Die Maschine verringert dabei automatisch die Motordrehzahl und die Hydraulikfördermenge und erzielt dadurch optimale Effizienz. Der Kunde kann auf diese Weise ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Produktivität und niedrigeren Kraftstoffkosten erzielen.

Ein mit dem Kraftstoff-Managementsystem ausgerüsteter 988H, der 2500 Stunden pro Jahr in Betrieb ist, kann bei Kraftstoffkosten von einem Euro pro Liter Kosteneinsparungen von bis zu 20 000 Euro pro Jahr erzielen.

Einsatzstudie

Die Tabelle enthält ein Beispiel für die Kraftstoffeinsparungen in den beiden Sparmodi. Je nach Anwendung können die Kraftstoffeinsparungen beträchtlich höher als 15 Prozent sein. Die Studie wurde unter realitätsnahen Bedingungen in einem Kalksteinbruch durchgeführt, wobei der Radlader in erster Linie zum Beladen von Lkws eingesetzt wurde. Die folgende Tabelle enthält die Durchschnittswerte für den Kraftstoffverbrauch in Liter pro Stunde.

Das Kraftstoff-Managementsystem gehört bei neuen Radladern 988H zur Standardausrüstung. Für alle Radlader 988H, die vor Juni 2007 hergestellt wurden, ist ab September 2007 ein Nachrüstsatz erhältlich.

www.cat.com

 

Modus Modus
"volle Leistung"
Modus
"ausgeglichene Leistung"
Modus
"maximale Kraftstoffeinsparung"
Liter/Stunde
68,1
53,0
45,4
% Kraftstoffeinsparung*
-
22
33

* Die in dieser Studie ermittelten Kraftstoffeinsparungen gelten nicht für alle Anwendungen. Die Kraftsstoffeinsparungen sind je nach Einsatzanforderungen unterschiedlich.

Ausgerüstet mit dem neuen Kraftstoff-Management-System werden bei Radladern des Typs 988H bis zu 15 Prozent Einsparungen erzielt
Ausgerüstet mit dem neuen Kraftstoff-Management-System werden bei Radladern des Typs 988H bis zu 15 Prozent Einsparungen erzielt