Raupenmobile Brechanlagen mit Hybridantrieb

Die Posch mobile mining GmbH stellt raupenmobile Prallmühlen, Backen- und Kegelbrechanlagen sowie Vertikalprallmühlen her. Alle Anlagen zeichnen sich dabei durch drei Besonderheiten aus:

Hybridantrieb ecodrive (pa. pent.) –  eine neuentwickelte Antriebsregelung. Durch das zum Patent angemeldete Hybridantrieb-System ecodrive  können bei allen raupenmobilen Brechanlagen zwischen 25 % und 50 % an Treibstoffkosten eingespart werden.

Alle Aufgabeorgane bei den Prallbrechern und Backenbrechern können wahlweise als reine Trichter ausgebildet sein oder mit einer Vorabsiebung oder sogar mit abgestuftem Rollenrost um bindige Verschmutzungen vorabzutrennen, ausgestattet sein. Wahlweise kann ein Wechselsystem installiert werden, daß dem Betreiber den Austausch der Aufgabeeinheit mit geringem Aufwand erlaubt.

 Gewichtsreduzierung durch spezielle Konstruktion  – Der Brecher ist ins Chassis integriert. Durch diese spezielle Rahmenkonstruktion sind die Anlagen statisch extrem stabil und trotzdem im Gesamtgewicht leichter als Konkurrenzprodukte und daher wirtschaftlicher.

Bei den Anlagen können alle Förderbänder über bordeigene Hydraulik aufgebaut werden und bleiben beim Transport an der Maschine. Man benötigt also keinen separaten Transport und keine Hebezeuge zum Auf- und Abbau. Die Umsetzzeit wird optimiert und die Kosten hierfür minimiert.

Eine Neuentwicklung ist die Fleximpact Combi-Brechanlage. Eine spezielle Brech- und Siebanlage, wobei ein Rollenrost der Prallmühle vorgeschaltet ist. Bindiges Material kann hier problemlos vorabgesiebt werden, oder die Funktion als Bypass zur Brecherumfahrung genutzt werden. Es wird somit Verschleiß eingespart und zusätzlich eine Leistungssteigerung des Brechers erreicht. Selbstverständlich kann die Aufgabeeinheit durch ein Wechselsystem gegen andere Aufgabeinheiten getauscht werden.

Zur neuesten Generation der Kegelbrechanlagen von Posch gehört der Typ K 1370 C (bis zu 350 t/h). Diese raupenmobile Maschine zeichnet sich durch ihre extreme Flexibilität aus.

Um das Programm abzurunden, bietet Posch mobile mining auch raupenmobile Vertikalprallmühlen. Brechergröße von Æ 1.000 bis 1.200, Durchsatzleistung 50 t/h bis 150 t/h, Gesamtgewicht 30 t bis 83 t.

Hier ist die neueste Entwicklung eine Anlage mit zwei integrierten Horizontalsiebmaschinen (Typ V1220 C) zur Splittherstellung.

www.poschmobilemining.de

Steinexpo 2008-Logo
Stand: D 14
Posch Brech- und Siebanlage
Posch Brech- und Siebanlage