Industrienachrichten

Förderpreis 2010 der Stiftung Steine-Erden-Bergbau und Umwelt

Noch bis zum 30. September können junge Wissenschaftler, Forscher und Studenten sowie Unternehmen, Institutionen, Behörden, Privatpersonen oder Vereine ihre Beiträge für den Förderpreis der Stiftung Steine-Erden-Bergbau und Umwelt einreichen. Zweck der Ausschreibung ist die Förderung wissenschaftlicher Arbeiten sowie die Würdigung von Leistungen und Verdiensten auf den Gebieten einer wirtschaftlichen und umweltverträglichen Versorgung mit Steine-Erden-Rohstoffen und des Erhaltes nachhaltiger Entwicklungschancen.

Die einzureichenden Arbeiten sollen sich mit ökologischen, wirtschaftlichen und technischen Themen befassen. Probleme einer umweltverträglichen und wirtschaftlichen Rohstoffversorgung so­wie des Schutzes natürlicher Ressourcen und der Rohstoffvorsorge gehören eben­so dazu wie Fragen der Gestaltung und Renaturierung vom Bergbau betroffener Gebiete sowie der Regionalplanung.

Zugelassen sind Monographien, in jeder Form schriftlich publizierte Arbeiten, Habilitations- und Dis­ser­tationsschriften sowie Diplom-, Studien- und Semesterarbeiten. Es können sowohl Einzel- als auch Kollektivarbeiten eingereicht werden.

Die Wertung und Auswahl übernimmt eine Jury, der in Übereinstimmung mit der Satzung der Stiftung Steine-Erden-Bergbau und Umwelt die Mitglieder des Beirates und des Vorstandes der Stiftung angehören. Die Beurteilung der eingereichten Arbeiten erfolgt nach deren Bedeutung für die Wissenschaft und Praxis und nach ihrem Beitrag zur Verbreitung des Gedankens einer umweltverträglichen Ressourcenbewirtschaftung. Auf die Aktualität der Ergebnisse oder Lösungsansätze wird besonderer Wert gelegt. Dem unterschiedlichen Charakter der Arbeiten und den unterschiedlichen Voraussetzungen der Autoren wird bei der Prämierung Rechnung getragen.

Vorgesehen ist die Vergabe von drei Preisen, die mit bis zu insgesamt 20.000 Euro dotiert sein können. In Abhängigkeit von den Arbeiten behält sich der Beirat der Stiftung die Quotierung sowie die Verleihung von Sonderpreisen vor. Einsendeschluss der Arbeiten für den Förderpreis ist der 30. September 2010. Die Auszeichnung der Preisträger findet beim Freiberger Steine-Erden-Kolloquiums im Juni 2011 statt.

Die vollständigen Ausschreibungsinformationen finden Sie unter: www.stiftung-seb-umwelt.de/foerderpreis

Die gemeinnützige Stiftung Steine-Erden-Bergbau und Umwelt wurde 1995 mit dem Ziel errichtet, neue und innovative Anregungen von jungen Wissenschaftlern, Ingenieuren, Planern und weiteren Personen zu allen Themen zu bekommen, die mit der nachhaltigen Rohstoffgewinnung im Zusammenhang stehen.

 
Weitere Informationen

Logo Stiftung Steine-Erden-Bergbau und Umwelt

Stiftung Steine-Erden-Bergbau und Umwelt
c/o Unternehmerverband Mineralische
Baustoffe (UVMB) e.V.
Walter-Köhn-Straße 1c
04356 Leipzig

T +49 3 41 52 04 66 0
www.stiftung-seb-umwelt.de