Arbeitssicherheit

Bornack erweitert Seminarangebot um zwei aktuelle Praxisthemen

Sicher in Theorie und Praxis

Zwei neue Fachseminare greifen aktuelle Themen aus dem Bereich Arbeitssicherheit auf. Zum bestehenden Seminarprogramm sind die Seminare „Vermeiden eines Hängetraumas“ und „Sichern und Retten im Hochregallager“ hinzugekommen.

Bereits seit den 1970er Jahren werden von Bornack Fachseminare durchgeführt und Vortragsreihen bei Fachveranstaltungen gehalten. Der Grund ist einfach, aber ausschlaggebend: Die Ausrüstung kann nur so gut sein, wie die Kenntnisse über deren richtige Anwendung und die verschiedenen Einsatzfälle. Darum werden in den Seminaren zum einen die spezifischen Problemstellungen aufgezeigt, die entsprechenden Lösungsansätze und -wege vermittelt und anschließend in Form von Praxisübungen vertieft. Das HOCHWERK, ein ehemaliges Kohlekraftwerk in Marbach am Neckar, wurde von Bornack für diesen Zweck umgestaltet und bietet umfangreiche Möglichkeiten, die vielfältigen Einsatzsituationen zu trainieren.

Bornack hat nun sein Seminarangebot um zwei aktuelle Themen erweitert

Im Fachseminar „Vermeiden eines Hängetraumas“ wird gezielt auf die Gesundheitsgefahren bei der Rettung eines Verunglückten eingegangen, die unter Umständen sogar noch nach der Rettung zum Tode führen können. Das Unternehmen hat sich diesem Thema schon früh angenommen und betreibt viel Aufklärungsarbeit zu dem Phänomen, das erstmals in den 70er Jahren als solches identifiziert worden ist. In dem Seminar wird gezeigt, wie mit den richtigen Präventionsmaßnahmen und der Auswahl eines geeigneten Gurtsystems sich das Risiko deutlich vermindern lässt.

Angebot für die Logistikbranche

Das zweite, neue Fachseminar ist unter anderem der wachsenden Nachfrage aus der Logistikbranche und dem Bereich Lagerhaltung geschuldet. Hochregallager großer Unternehmen müssen zuverlässig funktionieren, denn in ihnen befinden sich enorme Geldwerte und wichtige Produktionsmaterialien, die jederzeit verfügbar sein müssen. Darum ist es umso wichtiger, dass eine Störung umgehend und zügig behoben wird. Die Sicherung der Servicearbeiter während einer Reparatur in großer Höhe und in dieser Umgebung ist jedoch mit spezifischen Herausforderungen verbunden. Weitere aktuelle Themen, die im Rahmen der Fachseminare aufgegriffen werden, sind: Persönliche Schutzausrüstung im Offshore-Bereich, Befahren von Behältern und Besteigen von Masten.

Nach dem Theorieteil, der ca. 4 Stunden umfasst, erfolgt die Vertiefung des erlernten Wissens durch Praxisübungen unter Anleitung eines oder mehrerer Trainer.

Broschürentitel
 
Weitere Informationen