Technik

Isringhausen stellt seine Offroad-Sitzmodelle aus

Ergonomie zum Ausprobieren

Sitzhersteller Isringhausen präsentiert seine Offroad-Sitzfamilie. Auf dem Messestand können Fahrer und Baumaschinen-Hersteller die modulare Sitzfamilie für unterschiedliche Baufahrzeuge testen. Die ausgestellten Sitze bieten zahlreiche Verbesserungen zu Vorgängermodellen: Ein extrem robustes sowie spiel- und geräuscharmes Schwingsystem bildet die Grundlage der Baumaschinen-Sitzfamilie.

Die Sitzplattform der gesamten Produktfamilie verfügt über eine hohe Sitzsteifigkeit; das macht den Sitz im robusten Baumaschineneinsatz besonders langlebig. Durch das verbesserte Schwingsystem werden weniger Fahrzeugschwingungen auf den Fahrer übertragen als bisher. Zahlreiche Einstellmöglichkeiten ermöglichen es dem Fahrer, seine Sitzposition sowie die Kontur des Sitzes auf seine individuellen Bedürfnisse und körperlichen Voraussetzungen anzupassen. Ein elektronisch geregeltes, aktives Belüftungssystem sowohl für die Mittel- als auch für die Premiumklasse rundet den Umfang ab. Die Ausstattung des Sitzes ist optimal auf den Platz- und Komfortbedarf in den unterschiedlichen Baufahrzeugen abgestimmt und je nach Kundenanforderungen individuell kombinierbar. Mit dem ISRI Compact wird ein komfortabler Offroad-Sitz für das kleine und mittlere Baumaschinensegment präsentiert. Bereits in der Kompaktausführung sind Rückenlehnen-, Neigungs- und Sitzkissentiefeneinstellung bis hin zur Sitzheizung und dem aktiven Klimasystem verfügbar. Das Sitzdesign ist geprägt durch eine ergonomisch geformte Rückenlehne, die sowohl in kurzer als auch optional in hoher Ausführung erhältlich ist. Die Rückenlehnenkontur kann individuell durch die integrierte Seitenunterstützung eingestellt werden und bietet dem Fahrer so optimalen Halt auch auf unebenen Strecken. Dazu trägt auch das neu gestaltete Sitzkissen mit erhöhtem Seitenhalt bei. Dem geringen Platzbedarf im Fahrzeug entgegenwirkend ist die Längseinstellung des Sitzes über dem Schwingsystem verbaut. Auf der Steinexpo können sich die Besucher von den vielfältigen Sitzeinstellungen und der ausgezeichneten Ergonomie überzeugen. Ebenso wird der ISRI Automatic präsentiert. Der Sitz eignet sich auf Grund seiner innovativen und robusten Bauart zur optimalen Sitzausrüstung von Dumpern und Radladern. Die Besonderheit dieser Sitzvariante liegt in der automatischen Gewichts- und Höheneinstellung sowie der neu entwickelten Längs- und Querfederung. Diese Technik dämpft die Auswirkungen von extremen Schwingungen, die Mensch und Material an den langen Arbeitstagen ausgesetzt sind und senkt somit die Belastungen des Fahrers signifikant. Für den Bedarf im Bagger-, Kran- und Raupensegment bietet der ISRI Front Con-

trol die optimale Ausstattung. Der Sitz ist mit seitlichen Konsolenaufnahmen ausgestattet. Um den Sitz mit Konsolen platzsparend auch in engen Fahrzeugkabinen unterbringen zu können und die Bedienelemente trotzdem erreichbar zu halten, verfügt der Sitz über ein Frontbedienungs-Panel am Sitzunterbau. Über das Frontpanel lassen sich alle Sitzeinstellungen wie Stoßdämpfung, Rückenlehnenneigung, Klimatisierung, einstellbare Seitenunterstützung der Rückenlehne sowie die automatische Gewichts- und Höheneinstellung mit Memory-Funktion komfortabel vornehmen.

Fahrersitz
Die Sitze wurden speziell für die Anforderungen an die Arbeit in Baumaschinen entwickelt.
 
Weitere Informationen

www.isri.de

Standnummer B43