Technik

Spiegel- und Kameralösungen von Mekra Lang

Robuste Sensoren an Bord

Von Spiegelsystemen für Tagebauspezialfahrzeuge bis hin zu modularen Sichtlösungen für Baumaschinen bietet Mekra Lang eine große Auswahl spezialisierter Spiegel- und Überwachungssysteme. Elektrisch, manuell einstellbar oder ein- und ausfahrbar, robust mit großer Ausladung oder besonders stark gewölbt für größere Sichtbereiche: Durch Kombination von FEM-Berechnungen in der Entwicklung und Feldtests der widerstandsfähigen Konstruktion der Spiegel- und Haltesysteme garantiert der Hersteller die Zuverlässigkeit der Produkte auch unter widrigen Umweltbedingungen.

Zur Verbesserung der Sicherheit um Großmaschinen erweitert Mekra Lang auch das Angebot an Kamera-Monitor-Systemen. Die neue Mekra Lang-Plattformkamera basiert auf einem hochwertigen modularen Baukasten, durch den mit nur einer Kamera maßgeschneiderte Lösungen umgesetzt werden können. Die kompakte Plattformkamera kann an nahezu allen Stellen eines Fahrzeugs angebracht oder integriert werden. Aufgrund des modularen Aufbaus können verschiedenste analoge oder digitale Bildsensoren, Bildverarbeitungs- sowie Übertragungstechniken individuell und kostengünstig miteinander kombiniert werden. Beispielsweise findet die Plattformkamera im neuen Surround View-Modul des Modulspiegels 1009 Verwendung: Durch Integration einer Kamera in einem Anbau-Modul entsteht ein ganzheitliches, hybrides Sichtsystem mit deutlicher Erweiterung der indirekten Sicht seitlich und vorne am Fahrzeug. Kombiniert mit den neuen Mekra Lang-Monitoren in 7“, 10“ oder 12“-Größe kann eine deutliche Steigerung der indirekten Sicht für den Fahrer und eine Verbesserung der Ergonomie erreicht werden.

Draufsicht: Lkw im Verkehr
Mekra Lang bietet verschiedene Möglichkeiten der Umfeldüberwachung an, darunter Kamera-Monitor-Systeme und Radarmodule (Bild unten) für die Abbiegeassistenz.

Sicherheit durch Umfelderkennung

Das Tochterunternehmen Mekratronics fertigt zeitgemäße Umfelderkennungssysteme: die Querkamera-Monitorsystem (Q-KMS) und den neuen Abbiegeassistenten. Beim Q-KMS wird mit flexibel einsetzbaren Kameras die Querverkehrsüberwachung ermöglicht. Dadurch können in unübersichtlichen Fahrsituationen sowohl der Verkehr als auch schwer erkennbare Fußgänger im Blick behalten werden. Der Abbiegeassistent AAS, der gemeinschaftlich mit Preco Electronics entwickelt wurde, stellt eine Weiterentwicklung der Radar-Umfeldüberwachung im Mekra Lang-Portfolio dar. Durch adaptiv an die Fahrsituation angepasste Objekterkennung kann eine Vielzahl von Unfällen an nur indirekt einsehbaren Bereichen um ein Fahrzeug vermieden werden. Durch Radartechnologie ist das System dabei unabhängig von Umweltbedingungen und funktioniert auch bei Regen, Schnee, Nebel, Staub und im verschmutzten Zustand.

Sicht der Zukunft

Mit dem Digitalen SichtSystem (DVS) hat Mekra Lang 2018 auf der IAA die Zukunft der indirekten Sicht präsentiert: widerstandsfähig, funktional und übersichtlich. Beim Digitalen SichtSystem hat Mekra Lang seine Expertise in der Realisierung von einzigartigen Spiegelsystemen eingebracht und auf die Gestaltung des digitalen Spiegels der Zukunft angewandt. Mit der angepassten Bildverarbeitungssoftware der HDR-Kameras wird eine optimale Bilddarstellung in allen Fahrsituationen und Umgebungsbedingungen sichergestellt. Die funktionale Absicherung des Digitalen SichtSystems garantiert dem Fahrer eine verlässliche Funktionalität durch Selbstüberwachung bei Hard- und Software.

Radarmodul
 
Weitere Informationen