Technik

Digitalisierung der Nutzfahrzeugeschafft auch mehr Sicherheit

„Driving tomorrow“: Unter diesem Motto stand die diesjährige IAA Nutzfahrzeuge in Hannover. Digitalisierung, Vernetzung, automatisiertes Fahren, E-Mobilität und weitere alternative Antriebe – das waren die Top Acts einer Branche, die trotz internationaler Handelshemmnisse weiterhin brummt. Nichts Neues also? Nun, 2016 stellten die Produzenten vor allem noch Prototypen und Studien vor – in diesem Jahr waren es dagegen Fahrzeuge und Komponenten, die bereits in Serie gegangen sind oder kurz davor stehen. Darunter auch Lösungen, die Wegeunfälle vermeiden helfen: hochauflösende Monitore, die Außenspiegel ersetzen; Sensoren und Kameras, die den Lkw das Hören und Sehen beibringen. Das gab Anlass zur Hoffnung, dass die immer noch hohen Unfallzahlen in naher Zukunft endlich sinken werden.

Lkw auf Messe
// Foto: © Markus Hofmann/BG RCI