Technik

15-Tonnen-Mobilbagger von Mecalac Ahlmann

Drei auf vier Rädern

Seit Kurzem ist die Partnerschaft zwischen Mecalac-Ahlmann und Wienäber Baumaschinen KG besiegelt und der Exklusivvertrag für Norddeutschland unterschrieben. Auf der NordBau 2018 zeigte Wienäber die neuesten Schwenklader, Radlader und Mobilbagger aus dem Hause Mecalac-Ahlmann.

Eine Besonderheit ist der 15 MWR, der erst seit diesem Jahr im Programm ist und seine Premiere auf der NordBau hatte. Wegen seiner tieferen Einbaulage des Motors im Oberwagen verfügt der 15 MWR über eine hervorragende Rundumsicht bei zugleich uneingeschränkter Wendigkeit. Diese neue Mobilbagger-Generation kennzeichnet sich durch ausgewogene Balance, Geländegängigkeit, Manövrierfähigkeit, Wendigkeit und Kompaktheit. Die neue MWR-Serie vereint drei Maschinen in einer: Mobilbagger, Radlader und Geländestapler. Hierdurch ergibt sich eine große Vielseitigkeit. Der 15-Tonnen-Mobilbagger hat einen Heckschwenkradius von 1570 mm, sein Motor leistet 100 kW und bringt ihn auf bis zu 35 Km/h. Seine Architektur macht den neuen 15 MWR zu einer kräftigen Umschlagmaschine, die bis zu 6,5 Tonnen in 3 m Höhe und über 360 Grad heben kann.

Mobil im Einsatz

Die vier Lenkräder ermöglichen es, fast auf der Stelle zu drehen und effizient Hindernissen auszuweichen. Das Ziel ist es, auf engen Baustellen eine maximale Mobilität zu gewährleisten. Der 15 MWR verfügt über eine hohe Stabilität, die unabhängig vom Schwenkwinkel des Oberwagens ist: anheben, ablegen, transportieren, abladen, ohne sich zu bewegen. Wegen der Stabilität in allen Positionen und auf jedem Gelände werden neue Möglichkeiten der Baustellenlogistik geschaffen.

Mobilbagger
Der 15-Tonnen-Mobilbagger von Mecalac hat einen Heckschwenkradius von 1570 mm.
 
Weitere Informationen