Technik

Präventionspaket für Büros gegen Rückenbeschwerden

Im Dienst der Gesundheit: Konzept Sedus ergo+

Die Ausfallzeiten durch Rückenprobleme werden allein in Deutschland mit Kosten von 49 Milliarden Euro pro Jahr beziffert, Tendenz steigend. Das im Jahr 2015 verabschiedete Präventionsgesetz soll schnelle Abhilfe schaffen, doch Experten sind der Meinung, dass mit nur 1% der Ausgaben der Krankenversicherungen zu wenig Mittel zur Verfügung stehen und noch viele weitere und wertvolle Jahre vergehen werden, bis das Thema Prävention wirklich in den Köpfen der Büroarbeiter angekommen ist.

Dabei sind die Probleme für jedermann offensichtlich und nachvollziehbar: Der „Kollege Computer“ leistet seit Jahrzehnten wertvolle Dienste, fesselt aber Büro- und Heimarbeiter immer länger an ihren Arbeitsplatz und zwingt sie vermehrt zu ungesunder statischer Haltung. Wir haben uns zu einer Sitzgesellschaft entwickelt und die gesundheitlichen Folgen sind fatal. Ziel von Sedus ergo+ ist, dieser Entwicklung wirksame Mittel entgegenzusetzen − z. B. durch ergonomische Arbeitsplatzlösungen, die mehr Bewegung ins Büro bringen. Technisch perfekte Bürostühle und Schreibtische gehören zum A und O solcher Einrichtungen, doch die Bewusstseinsschärfung für nachhaltiges Handeln im Sinne einer wirkungsvollen Prophylaxe ist die eigentliche Herausforderung.

Aktiv auf Unternehmen zugehen

So ist Sedus ergo+ auch ein Expertenteam, das aktiv in die Unternehmen geht, um im Rahmen von „Gesundheitstagen“ eine umfassende und individuelle Beratung mit Erlebniswert zu bieten und über das Gesundheitsrisiko Bewegungsmangel aufzuklären. Dabei wird auch der Bogen von der Theorie zur Praxis gespannt. Mit einem, speziell für Sedus von Ergonomieexperten und Physiotherapeuten entwickelten Messgerät namens „ErgoBackScan Mouse“, ist es möglich, schnell und unkompliziert das Rückgrat jedes einzelnen Mitarbeiters zu vermessen. Die Messergebnisse treffen Aussagen über die Haltung, die Beweglichkeit und die Kraft der rückenstabilisierenden Muskulatur. Sie sensibilisieren für ein bewussteres Bewegungsverhalten und liefern elementar wichtige Daten für die richtige Auswahl und Einstellung des Bürostuhls.

Therapiesystem für einen fitten Rücken

Doch damit nicht genug. Zusammen mit weiteren Partnerunternehmen hat Sedus ergo+ ein medizinisches Therapiesystem entwickelt, das speziell für das Rückentraining konzipiert wurde. Durch einfache Übungen und interaktive Spiele werden die Muskeln trainiert, was insbesondere die untere Rückenpartie stärkt. Des Weiteren entwickelte Sedus innovative Sensorikmatten, die in den Sitz und die Rückenlehne von Bürostühlen integriert werden. Sie zeichnen Bewegungs- und Haltungsprofile des Anwenders auf und animieren zur Bewegung bei längerer starrer Sitzhaltung. Das unter Sedus ergo+ zusammengefasste Komplettangebot richtet sich nicht nur an Entscheider und Fachleute, die für Betriebliches Gesundheitsmanagement verantwortlich sind. Vor allem die Endverwender können ihren ganz persönlichen Nutzen daraus ziehen, indem sie ihre Selbstkompetenz steigern und aktiv dem Thema Rückenschmerzen entgegenwirken und vorbeugen.

Mann steht am Schreibtisch
Ergonomische Arbeitsplatzlösungen bringen mehr Bewegung ins Büro.
 
Weitere Informationen