Arbeitssicherheit

Rückblick auf die Arbeitsschutz aktuell 2018

Unternehmenswert „Gesundheit“

Ergonomie und Betriebliches Gesundheitsmanagement erhöhen die Produktivität, verringern den Krankenstand und sichern die Arbeitskraft nachhaltig. Was Unternehmen tun können, um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter nachhaltig zu schützen, zeigte die Fachmesse Arbeitsschutz Aktuell und der begleitende Fachkongress vom 23. – 25. Oktober 2018 in Stuttgart.

Arbeitnehmer in Deutschland fehlen im Durchschnitt 17 Tage im Jahr, in klassischen Büroberufen (Versicherung, Verwaltung usw.) sind es im Schnitt 12 Tage. In etwa 90 Prozent ist die Arbeitsunfähigkeit auf Erkrankungen zurückzuführen, etwa ein Viertel hiervon auf Muskel- und Skeletterkrankungen. Zu diesem Ergebnis kommt der BKK Gesundheitsreport aus dem Jahr 2017 nach Befragung der Pflichtmitglieder. Für Unternehmen ein nicht unerheblicher Kostenfaktor, denn die durchschnittlichen Kosten für Fehlzeiten aufgrund von Muskel-Skelett-Erkrankungen lassen sich in klassischen Büroberufen auf ca. 1.000 EUR pro Jahr und Arbeitnehmer schätzen – Tendenz steigend. Die Kosten speziell für diese Erkrankungen lassen sich durch geeignete Gestaltungsmaßnahmen zumindest deutlich reduzieren. Auch für weitere arbeitsbedingte Einflüsse, die Stress durch Lärm oder auch durch unzureichende Beleuchtung verursachen, gibt es heute geeignete Maßnahmen. Dass sich Investitionen in Gesundheit wirtschaftlich lohnen, belegen längst Studien wie die von Booz & Company im Auftrag der Felix-Burda-Stiftung. Sie geht von einem Return on Invest von mindestens 5 Euro für jeden in die Mitarbeitergesundheit investierten Euro aus. Betriebe, die Gesundheitsprävention systematisch in ihre Unternehmensstrategie einbinden, fördern also sowohl ihre betriebliche Wertschöpfung als auch die Wettbewerbsfähigkeit. Denn wer günstige Arbeitsbedingungen vorfindet, sich wohlfühlt, nicht unnötig belastet wird, der arbeitet motivierter und ist leistungsfähiger.

Themenplattform jobfit.aktuell

Das eigenständige Messemodul jobfit.aktuell bot Ausstellern und Dienstleistern aus dem Bereich Betriebliches Gesundheitsmanagement und Ergonomie eine Themenplattform. Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels und des drohenden Fachkräftemangels hat jobfit.aktuell vor allem mittelständischen Unternehmen Inspiration und Information zum Thema gegeben.

Erlebnisausstellung Arbeitswelt 4.0

Die Erlebnisausstellung Arbeitswelt 4.0 war einer offenen Bürolandschaft nachempfunden und bildete moderne, präventive Lösungen rund um den Arbeitsplatz, die Kommunikation und das Selbstmanagement ab. Dynamische Sitzkonzepte, Sitz-Steh- oder Steh-Sitzlösungen, Akustik, Licht- und Blendschutz, multifunktionale Flächen für Kommunikation sowie Hilfen zum Selbstmanagement konnten erkundet werden. Die Sonderausstellung beleuchtete darüber hinaus neue Schnittstellen zur mobilen Arbeit sowie zur Telearbeit und warf einen Blick in die Produktion, wo wichtige Parallelen und Unterschiede beleuchtet wurden.

Messebesucher an einem Stand
Auch PSA stand im Interesse der Besucher der Arbeitsschutz aktuell.
 
Weitere Informationen