Unternehmensführung

Erster BGM-Summit erfolgreich zu Ende gegangen

Frischer Wind für neue Ideen

Am 10. und 11. September fand im „bauwerk köln“ der erste Gipfel für Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) statt. Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement (BBGM) auf der Corporate Health Convention 2018 richtete der Veranstalter spring Messe Management in diesem Jahr erstmals die ehemalige Fachtagung des BBGM aus, um neue Ideen und Lösungsansätze zu entwickeln.

So nahm Keynote Speaker Christian Gansch, internationaler Dirigent, Produzent und Coach, die Summit-Teilnehmer mit auf eine virtuelle Reise in die Welt der Profiorchester. „Führen ist nie eine Einbahnstraße, das ist das Wichtigste. Dirigieren oder Führen bedeutet immer Aufmerksamkeit und Einfühlen in das, was bereits vorhanden ist und darauf reagieren. Führen heißt, das Wechselspiel unterschiedlicher Kompetenzen zu organisieren“, zog er Parallelen zwischen erfolgreicher Mitarbeiterführung im Orchester und im unternehmerischen Umfeld. 

Interaktive Formate beleuchteten Gesundheitsmanagement aus 360 Grad-Perspektive

Im folgenden Programm hatten die Teilnehmer des Summits jeweils die Möglichkeit, sich zwischen verschiedenen Vorträgen, Podiumsdiskussionen, aktiven Workshops oder Fallbeispielen („Cases“) zu entscheiden. Die Themenvielfalt reichte dabei von „People Analytics“ in Hochleistungsorganisationen über Erkenntnisse der Schlafforschung für die Mitarbeitergesundheit bis hin zu Generationenmanagement. Damit waren wichtige Zukunftsthemen des BGM besetzt. Auch die angebotenen „Mitmach-Workshops“ zu Themen wie „Interaktive Kommunikationstrainings mit Seminarschauspielern“ von Coach und Therapeutin Alexandra von Manteuffel oder „Epigenetik – Warum wir selbst die Macht haben, Burnout zu besiegen“ von Dr. Akuma Saningong fanden regen Zuspruch.

Nachwuchsinnovationspreis

Bereits zum siebten Mal wurde der Nachwuchsinnovationspreis des Bundesverbands Betriebliches Gesundheitsmanagement verliehen. Der Nachwuchsinnovationspreis (NIP) soll die besonderen Verdienste von jungen Menschen um die Entwicklung und Konzipierung von Projekten im Betrieblichen Gesundheitsmanagement sichtbar machen und einen positiven Anreiz schaffen, sich für die Herausforderungen in diesem Berufsfeld zu begeistern. Für seine Arbeit „Die ergonomische und leistungserhaltende Gesundheitseinheit (ELeGe) - Erstellung, Implementierung, Durchführung und Evaluation eines digitalen Gesundheitsförderungskonzepts für die DB Cargo AGs“ wurde Maik Heyer, Student Master of Arts Gesundheit und Pflege Management (Katholische Hochschule Mainz), mit einem Preisgeld von 1.000 € ausgezeichnet.

„BGM-Maßnahmen sind ‚must have‘ für Unternehmen“

„Das Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) nimmt mehr denn je einen signifikant wichtigen Stellenwert in Unternehmen ein. BGM-Maßnahmen werden längst nicht mehr als „nice to have“ angesehen, sondern sie sind klares „must have“ für eine erfolgreiche und sprichwörtlich gesunde Unternehmensstrategie“, gibt Ralf Hocke, CEO von spring Messe Management, Ausblick.

Podiumsdiskussion
Die Teilnehmer diskutierten intensiv über die Herausforderungen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements.
 
Weitere Informationen